• 2023: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • Englandaustausch - Lake District
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Kardinaltugenden
  • Friedensmahner - Was ist Frieden?
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Mottotag Q2 "Helden der Kindheit"
  • Juist 2016

  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Sonnenaufgang
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Europatag am Dionysianum
  • Klettern auf Borkum
  • Abi 2023 - Mottotag
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Abitur 2023
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Proben in Heek
  • 2023-01: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • Englandaustausch - Lake District
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2023-11-18 Tag der offenen Tür - Chorgruppe 7
  • Abiturientia 2024 - Letzter regulärer Schultag 22.03.24
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • 2023-02 Friedensmahner - Was bedeutet Frieden?
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2024-02 Sport-LK: Ski-Exkursion - Gleiten
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Abiturientia 2023 - Mottotag "Helden der Kindheit" (23.02.2023)
  • 6: Klassenfahrt an der Nordsee
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • Inschrift am Frankebau
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2024: Klassenfahrt nach Borkum
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • 2023: Abiturentlassung (14.06.2023)
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Aula des Dionysianums vor der Renovierung, Juni 2023, by Pascal Röttger
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • Die vier Kardinaltugenden (2007 Guy Charlier) - ein Geschenk des VAD
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Startseite
  • MINT und Informatik am Gymnasium Dionysianum Rheine - Fordern / fachliches Lernen / MINTfreundliche Schule / DIGITALE Schule (BYOD)

6: Außerirdisches Leben, Viren und Weltuntergangstheorien - Förder-Forder-Projekte vorgestellt

Mit diesen weiteren Themen befassten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Förder-Forder-Projekts der 6. Klassen am Dionysianum.

Die Schülerinnen und Schüler haben im Verlauf des letzten Halbjahres selbstständig an einer eigenen Forscherfrage gearbeitet, eine umfangreiche Expertenarbeit verfasst und diese in der Petrikirche vor der gesamten Jahrgangstufe, Eltern und Lehrern präsentiert.

Daniel Temmen begann mit seiner Präsentation über die Entstehung der Erde und mögliche Weltuntergangszenarien. Hierbei stellte er unter anderem sehr anschaulich den Erduntergang durch den globalen Klimawandel vor und betonte, dass ein Umdenken stattfinden muss und jeder einen Beitrag zum Klimaschutz leisten kann.

Mit einem Vortrag über Chamäleons schloss Shanaja Lauel sich an. Sie hat sich mit dem Farbrätsel der Chamäleons beschäftigt und herausgefunden, wie sie miteinander kommunizieren und wie und wann sie ihre Hautfarbe ändern.

Im nächsten Vortrag wurde es mysteriös. Lena Teichert befasste sich in ihrer Arbeit mit der Frage „Gibt es außerirdisches (intelligentes) Leben“? Sie erklärte in ihrem Vortrag, wann Leben überhaupt entstehen kann und begeisterte die Zuhörer mit Ihrem Wissen über das Universum.

Enno Mahlmann recherchierte zum Thema „Viren“ und stellte sich die Forscherfrage: „Wieso infizieren Viren den menschlichen Körper?“ Er erklärte sehr anschaulich, wie sich der Körper gegen Viren verteidigt und stellte verschiedene Schutzmaßnahmen vor.  

Am Ende präsentierte Noah Messing seinen Vortrag zum Thema „Reanimation“. Sehr anschaulich erklärte er die Schritte der Herzdruckmassage und forderte am Ende seine Zuhörer dazu auf, im Notfall Erste Hilfe zu leisten und die Reanimation selbständig durchzuführen.

Insgesamt überzeugten alle mit ihren Vorträgen und meisterten sie trotz großer Aufregung. Überraschend war, wie gekonnt die Schülerinnen und Schüler mit diesen zum Teil doch sehr schwierigen Themen umgingen. Herzlichen Glückwunsch zu euren gelungenen Vorträgen!

 

 

(Text u. Bild: A. Höfer)

MINT: Knobeln im Team

Bolyai-Wettbewerb 2023 am Dio.

Insgesamt haben 118 Schülerinnen und Schüler - verteilt in 36 Teams - im Januar am Mathematik-Teamwettbewerb "Bolyai 2023" teilgenommen. Obwohl es in diesem Jahr keine Mannschaft unter die Top 5 der jeweiligen Altersklasse in NRW schaffen konnte, haben die Teams vom Gymnasium Dionysianum insgesamt ein beachtliches Ergebnis erzielt. Zum Vergleich: In den Klassen 5 und 6 gingen landesweit insgesamt über 700 Teams an den Start.

Das Team "Die Goys" aus der Jgst. 6 belegte beispielsweise den 20. Platz in der Jahrgangsstufe 6 (von landesweit 386 Teams), "Die 4 ohne Plan" belegten Platz 12 (von landesweit 221 Teams) in der Jahrgangsstufe 7.

Die Fachschaft Mathematik wünscht euch weiterhin viel Spaß und Erfolg beim Knobeln und freut sich auf den Känguru-Wettbewerb, der am 16.3.2023 stattfindet.

Text und Foto: Herr Holtkötter

 

MINT 5: HEUREKA - Mensch und Natur - Schülerwettbewerb

HEUREKA - Mensch und Natur 2022

Dionysianerinnen und Dionysianer der Jahrgangsstufe 5 nehmen erfolgreich am HEUREKA!-Schülerwettbewerb teil.

Die naturwissenschaftlich begeisterten Schülerinnen und Schüler beantworten Fragen aus den unterschiedlichen Themenfeldern der Biologie, die u.a. die Bereiche Mensch, Natur und Umwelt beinhalten, aber auch knifflige Problemstellungen zur Tier- und Pflanzenwelt offenbaren. Zusätzlich thematisiert wurde das Wetter, chemische und physikalische Phänomene sowie der Themenbereich Technik, Energie und Fortschritt.

Für den letzten Durchgang dieses Wettbewerbs wurden nun feierlich die Preise vergeben. Einige Teilnehmende haben besonders hohe Wertungen erzielen können und wurden dafür in einer separaten Zeremonie geehrt: Ihnen wurden die Urkunden zu ihren ersten bis dritten Plätzen verliehen; außerdem erhielten diese zehn Bestplatzierten einen zusätzlichen Sachpreis in Form von Knobel-Spielen.

Ins Leben gerufen wurde der Wettbewerb durch einen Zusammenschluss von Eltern und Lehrkräften mit dem Ziel weitere Möglichkeiten zu schaffen, den Unterrichtsalltag zu erweitern und die Schülerinnen und Schüler zur Auseinandersetzung mit naturwissenschaftlichen Themenfeldern zu begeistern. Die verschiedenen Wertungsebenen auf Schul-, Landes- und Bundesebene werden jedem Einzelnen gerecht und fördern auch den Zusammenhalt und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb einer Schule.

Die Fachschaft Biologie freut sich über die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler und sendet außerdem ein zusätzliches Dankschön an den Förderverein, der die Teilnahmegebühren für die Jahrgangsstufe 5 übernommen hat.

Bild und Text: Herr Wiesmann

 

 

MINT: Mathematik mal anders - SAMMSextern

Mathematik mal anders!

Insgesamt 8 Schülerinnen und Schüler der Jahrgansstufe 6 des Gymnasiums Dionysianum haben am Donnerstag und Freitag (2./3.2.2023) am Arnold-Janssen-Gymnasium in Neuenkirchen an der Schülerakademie SAMMS extern (Schülerakademie Mathematik Münster) teilgenommen. Die Schülerinnen und Schüler beschäftigten sich mit spannenden, anwendungsbezogenen Teilgebieten der Mathematik, die über den Tellerrand der Schulmathematik hinausgehen. So z.B. auch die mathematische Betrachtung von Bewegung, Geschwindigkeit und Beschleunigung im Projekt "Bewegung im Stillstand", in dem unter anderem mit Metronom und Kassenrollen, aber auch mit digitaler Videoanalyse gearbeitet wurde (s. Bild unten: Schüler Luis Münzberg sitzt unter den Messergebnissen, die auf dem Kassenpapier notiert wurden).

Nach zwei Tagen intensiver Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Thema folgte am Freitag dann der Vortrag der Expertengruppe über das jeweils behandelte Thema vor einem großen Publikum. Zur Präsentation waren Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde eingeladen. Die Schülerakademie SAMMS extern wird seit mehreren Jahren abwechselnd am Dionysianum, Arnoldinum in Steinfurt, Martinum in Emsdetten und seit 2023 auch am Arnold-Janssen-Gymnasium in Neuenkirchen ausgerichtet. Im Oktober 2022 fand SAMMS extern nach langer Corona-Pause am Dionysianum statt. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6 aus insgesamt 20 Schulen des Kreisgebiets sind eingeladen, an verschiedenen Workshops zu spannenden mathematischen Themen teilzunehmen.

Bild oben: Mathelehrer Herr Bischoff, Emilie Keen, Lena Teichert, Karl Greiwe, Luis Münzberg, Julius Roth, Leonard Suska, Daniel Temmen, Mathelehrerin Frau Koopmann, Enno Mahlmann.

Bild und Text: Herr Holtkötter

 

MINT 6: PiA - Physik im Advent

Experimentieren bis der Weihnachtsmann kommt

Im Dezember 2022 nahmen insgesamt elf Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Dionysianum mit besonderem Erfolg am Wettbewerb "PiA® – Physik im Advent®“ teil. Einen Monat lang experimentierten die physikbegeisterten Dionysianerinnen und Dionysianer an jedem einzelnen Adventstag an unterschiedlichen Experimenten.

Bei der Durchführung dieses ganz besonderen Adventskalenders gelang es vier Jungforscherinnen und Jungforschern unseres Gymnasiums alle 24 Aufgaben und die dazugehörigen physikalischen Rätsel richtig zu lösen. Der Wettbewerb hat die Aufgabe die Freude am Selber-Experimentieren zu wecken oder für Spannung beim Zuschauen zu sorgen. Im Jahr 2015 wurde „PiA® – Physik im Advent®“ als „Komm-mach-MINT“-Projekt vorgestellt und mit dem zweiten Platz des Innovationspreis des Landkreises Göttingen ausgezeichnet.

Wir gratulieren den Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 6: Franz Bögge, Malin Skowronek, Emilie Keen und Ina Leonhard zu ihrem besonderen Erfolg! Herzlichen Glückwunsch!

Bild: Friedrich Brunn-Schulte-Wissing, Jonas Diekmann, Nisha Farhad, Emilie Keen, David Heuer, Malin Skowronek, Mats Sojka, Lena Teichert, Jakob-Leander Urbanek, Franz Bögge.

https://www.physik-im-advent.de/

Text und Bild: Herr Holtkötter

 

MINT: Mathematik-Olympioniken am Dionysianum geehrt

Mathematik-Olympioniken am Dionysianum geehrt!

Im November 2022 haben sich 53 Schülerinnen und Schüle des Gymnasiums Dionysianum den kniffeligen Aufgaben der Kreisrunde der Mathematik-Olympiade gestellt. 26 der Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben einen 1., 2. oder 3. Platz erreicht und erhielten nun ihre Urkunden.

Folgende Schülerinnen und Schüler gehören zu den glücklichen Preisträgerinnen und Preisträgern:

  1. Platz: Emilie Keen
  2. Platz: Enno Mahlmann
  3. Platz: Til Lagemann, Julian Welp, Titus Brüning, Marie Münch, Anna Brichtova, Luis Münzberg, Alina Brümmer, Emma Bungenberg, Naila Safo, Mats Sojka, Franka Lammers, Franz Bögge, Jonas Diekmann, Shanaja Lauel, Kira Knipenberg, Daniel Temmen, Marieke Wenker, Carlotta Wennemer, Moritz Hermes, Frieda Eilting, Pia Selker, Chiara Reinecke, Julie Leonhard, Florenz Ovel

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger. Wir hoffen ihr seid im nächsten Jahr wieder mit dabei.

 Text und Foto: Nadine van Ahlen

 

 

 

 

 

 

MINT: Mathematik-Olympiade - Ehrung der 1. und 2. Preisträger

Mathematik-Olympiade: Ehrung der 1. und 2. Preisträger

Am Mittwoch, den 21. Dezember 2022 fand die Verleihung der Urkunden für die 1. und 2. Preisträgern der Kreisrunde der Mathematik-Olympiade in den Räumen der Stadtsparkasse Rheine statt. Wir freuen uns mit Emilie Keen (1. Platz) und Enno Mahlmann (2. Platz) über die herausragenden Ergebnisse. Emilie hat sich darüber hinaus für die Landesrunde im Februar 2023 qualifiziert. Wir drücken ihr die Daumen und wünschen viel Erfolg.

Text: Nadine van Alen

 

 

Q1: Wüste, Weltmeisterschaft, Weltmacht: Erdkunde-LK beschäftigt sich mit Katar

Q1: Wüste, Weltmeisterschaft, Weltmacht: Erdkunde-LK beschäftigt sich mit Katar

Die ganze Welt blickte in den vergangenen Wochen nach Katar und die Diskussionen über den Gastgeber der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 waren so breit gefächert wie selten.

Dies weckte auch den Forscherdrang des Erdkunde-Leistungskurses der Q1 und im Rahmen der Unterrichtsreihe „Entwicklungsstrategien unterschiedlich entwickelter Räume“ warfen die 21 SchülerInnen vom Emsland-Gymnasium und Gymnasium Dionysianum einen Blick hinter die Kulissen des Gastgeberlandes. 

Entstanden ist eine digitale Pinnwand (Taskcard) mit der die SchülerInnen über den Naturraum, die soziale Situation und die Lage der Menschenrechte informieren.  Auch die Bedeutung der Fußball-Weltmeisterschaft für Katars Entwicklung wird reflektiert und die Diskussion über einem angemessenen Umgang mit der Fußballweltmeisterschaft wird aufgegriffen.

 

Über den folgenden Link können Sie sich selbst ein Bild von den Projektergebnissen machen und Ihre Meinung zu der Fußballweltmeisterschaft in Katar aktiv einbringen:  https://www.taskcards.de/#/board/53c58dd0-7aa0-4b8b-aff0-89887bfb4c9d?token=4c974f9f-c633-46f5-812f-f2ef422bf4fd

 

Text und Bilder: Ina Peterek

 

MINT: Auswertung Mathematik-Olympiade

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Eltern,

die Auswertung der Mathematik-Olympiade (Kreisrunde 2022/23) ist abgeschlossen. Insgesamt haben 13 Schulen unseres Kreises mit insgesamt 278 Schülerinnen und Schülern teilgenommen, darunter auch 53 Dioysianerinnen und Dionysianer.

 

Hier sind unsere 26 Preisträger. Herzlichen Glückwunsch!

 

Begleitende Lehrkräfte: Nadine van Ahlen, Stefanie Frost, Manfred Remke

 

 

EF-Q2: Besuch einer Mathematik-Vorlesung der WWU Münster (MINT)

EF-Q2: Mathematik-Vorlesung der WWU Münster

Am Dienstag, 05.12.2022, ab 14 Uhr begleiteten einige Schülerinnen und Schüler der Oberstufe eine Schnupper-Vorlesung des Fachbereichs Mathematik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

In einer interessanten Lehrveranstaltung informierte Matthias Löwe, Professor für Stochastik die interessierten Dionysianerinnen und Dionysianer über unterschiedliche Themen und Inhalte eines Mathematikstudiums. Im Rahmen des Schnuppertags, der von Frau L. Wermelt und Herrn F. Peine begleitet wurde, erhielten die Schülerinnen und Schüler die einzigartige Möglichkeit, Einblicke in den realen Studienalltag an der WWU zu bekommen.

Abgerundet wurde die Veranstaltung durch den Austausch mit einer Tutorin über Abläufe, Inhalte und Zielsetzungen des Mathestudium in Münster.

https://www.uni-muenster.de/AMM/show_perspage.shtml?id=131

(Text: Tiemo Grauert)

7/8: MINT-YouTubing-Workshop 2022

MINT-YouTubing-Workshop 2022

Einen außergewöhnlichen Weg, Jugendlichen unterschiedliche Themen aus den verschiedenen  MINT-Bereichen nahe zu bringen, wählte das zdi-Zentrum Kreis Steinfurt, das bei der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt angesiedelt ist und mit dem Gymnasium Dionysianum in Kooperation steht.

In einem viertägigen MINT-YouTubing-Workshop, der nach den coronabedingten Ausfällen in den vergangenen beiden Jahren nun zum vierten Mal am Dionysianum in Kooperation mit dem externem Film- und Physikerteam Simon und Eduard von „lekkerwissen“ durchgeführt wird und vom zdi-Zentrum Kreis Steinfurt gefördert wurde, richtete sich in diesem Jahr an Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8.

Ein Schwerpunkt des Angebots die Vermittlung und Vertiefung beruflicher Kenntnisse in der Videoproduktion. Das externe Film- und Physikerteam von Lekkerwissen (http://www.lekkerwissen.com/) aus Köln führte diesen Workshop durch und unterstützte die Jugendlichen dabei, eigene Interessen und Kompetenzen zu erkennen.

Das Angebot ging dabei über die reine Wissensvermittlung hinaus. Vielmehr vermittelten die eingesetzten Dozenten den Schülerinnen und Schülern sowohl die Notwendigkeit, sich mit den naturwissenschaftlichen Phänomenen auseinander zu setzen als auch rechtliche und technische Aspekte bei der Erstellung von Filmen zu beachten. Dabei wurde den Schülerinnen und Schülern auch die Schwierigkeit bewusst, MINT-Themen ansprechend und spannend darzustellen.

Entstanden sind fünf Filme, die kurz vor den Weihnachtsferien im Rahmen des letzten Workshoptages vorgestellt werden. Die Schülerinnen und Schüler wurden nicht nur in die Thematik der Videoproduktion eingearbeitet, sondern auch in das eigene Erschließen von MINT-Sachverhalten und der didaktischen Aufbereitung.

Physik-Lehrer Markus Heeke, der das Projekt erneut betreut, schildert: "Das Projekt ermöglicht Einblicke in die digitalisierte Welt und hilft den Schülerinnen und Schülern bei der selbstständigen Entscheidungsfindung und den möglichen Realisierungsstrategien eines komplexen Films, auch unter Berücksichtigung der rechtlichen Anforderungen."

Die Schülerinnen und Schüler haben sich dieser Herausforderung erfolgreich gestellt. Die Videos werden in den kommenden Wochen online gestellt.

Gefördert wurde der Kurs im Rahmen des zdi-BSO-MINT-Programms, das durch die Mittel der Agentur für Arbeit und des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen finanziert wird.

Text und Bilder: M. Heeke

 

 

 

 

9: Projekt Liebesleben

In dieser und der letzten Woche fand am Dio das „Projekt Liebesleben“ in der Stufe 9 statt. Wir bedanken uns für die finanzielle Unterstützung des Fördervereins, der dieses Projekt jedes Jahr ermöglicht. Es kamen Teamer von außerhalb, um aufzuklären, zu erklären und sich mit Fragen löchern zu lassen.

Die Aufklärungs- und Präventionsveranstaltungen des Projekts Liebesleben thematisieren zeitgemäß und umfassend Beziehungsaspekte, Lebensstile, Lebenssituationen, unterschiedliche Werthaltungen und ethische Aspekte von Sexualität junger Menschen.

Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Kooperationsprojekt der Arbeiterwohlfahrt (AWO), des Deutschen Kinderschutzbunds in Rheine, der Schwangerschaftskonfliktberatung des Kreises Steinfurt sowie der Einrichtung der Jugendarbeit und Sozialpädagogik, die Jugendlichen auf ihrem Weg beratend zur Seite stehen.

Der Projekttag der 9c wurde aus gesundheitlichen Gründen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

 

 

(M. Witczak)

Q1: Wellenreiten einmal anders (MINT)

Besuch der Q1 Physik-Kurse im MExLAB der Uni Münster

An diesem Montag besuchten die Physik-Grundkurse der Q1 des Gymnasiums Dionysianum das MINT-Schülerlabor MExLab ExperiMINTe der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Im Mittelpunkt der Exkursion stand das Ausprobieren, Tüfteln und vor allem das Selberforschen. In Ergänzung zum naturwissenschaftlichen Unterricht werden in dem Experimentierlabor spannende Themen aus der Wissenschaft themenzentriert sowie fachübergreifend aufbereitet und den Schülerinnen und Schülern alltagsnah zugänglich gemacht.

In dem angebotenen Workshop "Surfen auf Wellen" erforschten die naturwissenschaftlich interessierten Dionysianerinnen und Dionysianer anhand spannender Experimente elektromagnetische Wellen. Neben deren Eigenschaften bestand ein Schwerpunkt darin, den Bau eines eigenen (Gitter-)Spektrometers und die Rezeption von elektromagnetischen Wellen als (farbiges) Licht im Kontext der Evolutionsbiologie zu erfahren.

Während der Experimentierphasen wird bei den Jugendlichen ein Bewusstsein für das Ineinandergreifen aller Disziplinen des MINT-Bereichs geweckt und dadurch ein tiefes Verständnis der naturwissenschaftlich-technischen Umwelt gefördert. Zusätzlich bietet MExLab ExperiMINTe auch die Einbindung von Berufsprofilen an, so dass die Schülerinnen und Schüler erfahren, welche spannenden und oftmals für sie unbekannte Berufe das jeweilige Feld bietet.

https://www.uni-muenster.de/MExLab/

Tiemo Grauert

 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo