• Kardinaltugenden
  • Luftballons
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Abitur 2019
  • Klettern auf Borkum
  • Proben in Heek
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Englandaustausch - Lake District
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Juist 2016

  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Die vier Tugenden - ein Geschenk des VADs
  • Abiturball: Ballons mit Träumen
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Abiturentlassung 2019
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Dionysianum: Kleihuesbau 2000
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Englandaustausch - Lake District
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • SV-Fahrt
  • Abizeugnisübergabe
  • Dionysianum: Frankebau 1906
  • Inschrift am Frankebau
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Gemeinsame Romfahrt

Latein am Dionysianum

Das Fach Latein steht am Gymnasium Dionysianum in der Tradition des altsprachlichen Gymnasiums, wurde unsere Schule doch im Jahr 1659 als Lateinschule eines Franziskanerklosters gegründet.

Zum Profil der Schule gehört es, Latein zum frühest möglichen Zeitpunkt anzubieten, d.h. als 2. Fremdsprache ab Kl. 6 und als 3. Fremdsprache ab Kl. 8 (u. U. auch ab der Einführungsphase der Sek. II, was aber seit vielen Jahren nicht mehr eingetreten ist).

Seit mehreren Jahren gelingt es auch wieder, Lateinkurse bis zum Abitur anzubieten, diese gehen häufig mit einer Fachexkursion nach Rom einher.

 Ausschnitt aus dem Aulafenster (Bild: W. Friedrich) 

Der Unterricht im Fach Latein thematisiert nicht nur die Sprache der römischen Antike, sondern auch die europäische Tradition. Latein ist grundlegend für die romanischen Sprachen und wirkt seit Jahrhunderten auf die Wissenschaftssprachen ein.

Wichtigstes Ziel unseres Lateinunterrichts ist die historische Kommunikation (Quid ad nos?): Die Lernenden setzen sich bereits in der Phase des Spracherwerbs mit der überlieferten Vergangenheit auseinander. In der Auseinandersetzung mit der Antike lernen sie, die eigene Position zu hinterfragen, was sich auf ihre Orientierung und Identitätsfindung als Heranwachsende positiv auswirkt. 

Tags: FREMDSPRACHEN, Austausche am Gymnasium Dionysianum Rheine - Fordern / fachliches Lernen

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!