• Abitur 2017
  • Kardinaltugenden
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Dio-Chor
  • Klettern auf Borkum
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

Anmeldung / Schulwahl "weiterführende Schulen"

Liebe Eltern,

nach fast vier Jahren nähert sich das Ende der Grundschulzeit.

Sie stehen nun vor der schwierigen Wahl, in welche Schulform und vor allem an welche weiterführende Schule Ihr Kind wechseln soll.

Jede weiterführende Schule, jedes Gymnasium hat seine „Besonderheiten“: Unsere sind sicherlich die Schwerpunkte Musik, Lions Quest bzw. Soziales Lernen / Sportklasse  neben Bilingualen Modulen für alle Schülerinnen und Schüler der Stufen 8 und 9. Natürlich fordern wir die Kinder auch darüber hinaus mit unterschiedlichsten Angeboten oder Pflichtfächern von Neue Technologien bis zu Robotik, Theater, Chor und Orchester (s.u.).

NRW kehrt zu August 2018 nach G9 zurück. Wie die Stundentafel unter G9 ab August 2018 aussehen wird, ist leider noch nicht bekannt, doch ich rechne nicht mit verpflichtenden Nachmittagsunterricht. VERALTET: Auch haben Gymnasien im offenen Ganztag (wie das Dionysianum) in den Stufen 5 bis 7 nur an einem(!) Nachmittag in der Woche bis 15:30 Uhr Unterricht (Stufen 8 bis 9 ein Nachmittag, außer man wählt eine dritte Fremdsprache, dann 1 1/2 Nachmittage). 

Am Dionysianum als verlässliche Schule können Sie Betreuungsangebote im offenen Ganztag nach Bedarf anwählen, ansonsten hat Ihr Kind gegen 13:05 Uhr Schulschluss.

"Bedarf" bedeutet, dass sie sich jederzeit (!) umentscheiden können, dies gilt von Woche zu Woche oder bei Not auch einfach morgens per Anruf. Ihr Kind (in der Regel in den Stufen 5 und 6) wird kostenlos bis 16:30 Uhr betreut. Auch die Essensbestellung erfolgt dann einfach morgens mit.

Als verlässliche Schule vertreten wir in den Stufe 5 und 6 durchweg, so dass Sie sicher sein können, dass Ihr Kind von 7:45 Uhr bis 13:05 Uhr (bzw. 15:30 Uhr bei Nachmittagsunterricht) betreut (ggf. durch die Betreuung) ist. Auch in den höheren Jahrgängen setzten wir konsequent auf Vertretungsunterricht.

Instrumentalpraktischer Unterricht IP (ähnlich der nds. Musikklasse), bilinguale Fächer/Module (ähnlich den nds. internationalen Klassen), verstärkter Sportunterricht für alle Schülerinnen und Schüler, Konzepte zum Umgang mit neuen Technologien oder das "Soziale Lernen durch LionsQuest bzw. durch Sport (im Sinne einer Sportklasse) oder die Sozialen Tage in der Stufe 7 u.a. gehören zu unseren Besonderheiten, die wir Ihnen gerne vorstellen möchten. Die Güte unseres musischen Schwerpunkts kann man z.B. daran erkennen, dass alleine in den instrumentalpraktischen Klassen über 150 Schülerinnen und Schüler gemeinsam musizieren. Zusätzlich gibt es noch das Mittelstufenorchester Diolnos und das Oberstufenorchester. Weiterhin singen über 160 Schülerinnen und Schüler in unseren drei Chören (Erprobungsstufen-, Mittelstufen und schließlich Oberstufenchor [zusätzlich gibt es auch noch den Chor der Lehrerinnen und Lehrer]). Hier nutzen wir auch außerschulische Lernorte wie die Landesmusikakademie in Heek.

Auch ist ab Klasse 5 für Kinder, die weder römisch-katholischer noch evangelischer Konfession sind, Praktische Philosophie als wertorientierendes Unterrichtsfach eingerichtet.

Weitere Entscheidungshilfen bieten sicherlich:

  • Die Frage "Gymnasium oder integriertes System wie Gesamtschule, Sekundarschule oder Oberschule" beantwortet die Studien „G8 und mehr“  - Umfrage der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW e.V. (Prof. Dollase 27.08.2016) eindeutig: "G8 Anhänger wie auch G9 Anhänger sind überzeugte Gymnasialeltern und würden keine Gesamtschule wählen. Gefragt, warum sie, die Eltern, das Gymnasium gegenüber der Gesamtschule gewählt haben, wird der „Wert auf die höhere Qualität der Ausbildung“ in erster Linie genannt. Und zwar mit Prozentsätzen um und über 60 %."
  • Transparente Informationen über das Abschneiden der Schülerinnen und Schüler bei zentralen Prüfungen usw. (Siehe Links: Newsletter aus der Schulverwaltung // Abitur // Fragen Sie bitte bei mir nach! Meer)

  • Am 07. Juni 2017 wurde mitgeteilt, dass NRW wieder zum G9-Halbtagsgymnasium zurückwechselt, damit soll wohl auch die zweite Fremdsprache erst wieder in Stufe 7 beginnen. Nach G9 werden alle Schüler übernommen, die im August 2018 an die Gymnasien wechseln. VERALTET: Informationen über die Umsetzung von G8 (zum Stand der G8/9-Diskussion auf Landesebene) und schon erreichte Optimierungen: Das Dionysianum setzt z.B. die Ergänzungsstunden im Sinne von "Fordern und Fördern" so ein, dass in den Stufen 5 bis 8 nur an einem Nachmittag in der Woche Regelunterricht liegt. Insgesamt führen die neuen Vorgaben (Stand 01.08.2015) zu einer deutlichen Entlastung der Schülerinnen und Schüler!

  • Informationen der Schule über ihre Aktivitäten und das Schulleben in der Presse und auf der Homepage

  • Informationsabende / „Schnuppernachmittag“ / Tage der offenen Tür usw.

  • Länge des Schulwegs (eine Studie aus Schul- und Unterrichtsforschung 3.2014 zeigt, dass zeitlich lange "passive" Schulwege die Schulnoten negativ beeinflussen). Die Buslinie aus Neuenkirchen hält 150m entfernt an der VHS an der Neuenkirchener Straße. Nds: Von Salzbergen aus ist Rheine z.B. innerhalb von 5min per Bahn erreichbar. Die Züge fahren jede Stunde um x:06 Uhr und x:19 Uhr. Viele Schüler nehmen den 7:19 Zug hin (Hbf -> Dio ca. 7min zu Fuß) und dann den 13:12 Uhr Bus direkt vom Dionysianum oder den 13:34 Uhr Zug vom Hbf zurück nach Salzbergen. Auch die Busverbindungen sind sehr gut und im Krankheitsfall kann Ihr Kind rasch abgeholt werden. Weiterhin hat Ihr Kind aufgrund der Entfernung leicht die Möglichkeit, Freunde in Rheine zu besuchen und vielleicht im Sommer mit dem Fahrrad durch den Bentlager Busch zur Schule zu kommen. Die Busse von und nach Spelle halten knapp 100m entfernt an der Salzbergenerstr. am Amtsgericht Rheine. 

  • die Schulwahl der Freunde und Geschwisterkinder (von unseren aktuell 725 Schülerinnen und Schülern sind 355 Geschwisterkinder, haben oder hatten also ein Geschwister am Dionysianum [Stand: 01.08.17])

  • die Schulstruktur (offener Ganztag (wie am Dionysianum) oder gebundener Ganztag): Hierzu stellt die umfangreiche Studie „G8 und mehr“  - Umfrage der Landeselternschaft der Gymnasien in NRW e.V. (Prof. Dollase 27.08.2016) insgesamt fest: "Hauptergebnis 8: - Alle Formen des gebundenen Ganztags werden von den Eltern schlecht bewertet - gewünscht wird Zeitflexibilität. Schüler und Schülerinnen im gebundenen Ganztag sind mit 63,7 % nach Meinung der Eltern stärker belastet als Kinder, die ein Gymnasium ohne gebundenen Ganztag besuchen, nämlich 56,7 %. Ein Positivum für den gebundenen Ganztag lässt sich mit den Daten dieser Umfrage nicht belegen." Ähnliches stellt die FAZ Dezember 2016 fest (s.u.).

  • die Gestaltung des Übergangs von der Grundschule zur Erprobungsstufe (Die Eprobungsstufe ist eine Besonderheit von NRW => Was geschieht in der Stufe 5? Was ist Lernen lernen?)

  • Besonderheiten (=> instrumentalpraktischer Unterricht (über 340 unserer SchülerInnen, also fast 40% aller, sind in der Schule in musikalischen AGs bis zum Oberstufenchor organisiert) / (bilinguale) Fächer / Schulprogramm / Aktivitäten / Fordern und Fördern (z.B. Wie sind Medienerziehung und NT-Unterricht, (Hoch)begabungsförderung gestaltet? Was wird für Gemeinschaftsbildung ["Soziales Lernen durch" => LionsQuest / Sportklasse / Musikklassen] / Gemeinschaftstage in Saerbeck / Musische Tage in Heek / Ehrungen / regelmäßige Schulgottesdienste] getan? / Arbeitsgemeinschaften / Austausche etc.

  • Gespräche mit ErprobungsstufenkoordinatorInnen

  • Gespräche mit Bekannten / Aussagen von 5-Klässlern / Rückmeldungen der Qualitätsanalyse der Bezirksregierung zur jeweiligen Schule (Fragen Sie nach! Jede Schule wurde evaluiert...)

  • Beratungsgespräche mit KlassenlehrenInnen an der GS

  • ggf. Grundschulgutachten (Elternwille zählt in NRW und NDS)

  • Auch erhöht ein am Gymnasium erworbenes Abitur in beiden Hochschularten die Wahrscheinlichkeit des Studienerfolgs deutlich (vgl. HIS: Forum Hochschule 2.2010).

  • Der Ausblick auf die Oberstufe: Ziel ist die stärkenorientierte Vorbereitung auf das Studium! Eine Schule muss Auswahl (z.B. Leistungskurs Ph, Ch, IF, Pädagogik, Sport oder F. usf.) bieten, um den jungen Erwachsenen gerecht zu werden. Für sehr gute Kombinationsmöglichkeiten benötigt man um die 200 SuS in einer Stufe. Diese hat KEIN einzelnes Gymnasium (egal ob mit 700 oder 1400 SuS). => Die Lösung ist KOOPERATION: In Rheine kooperieren schon jetzt Emsland-GY und GY Dionysianum, so dass ein sehr weites Angebot nicht nur zur Wahl "angeboten", sondern auch eingerichtet ist und die Schüler im Rahmen der Vorgaben nach ihren Stärken die Fächer wählen können, ohne dass wir z.B. wie andere Gymnasien feste Leistungskurskombinationen oder feste Profile vorgeben! Außerhalb der Kooperation bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern als vokal- und instrumentalpraktische Wahlfächer Chor- und Orchesterkurse. Aktuell streben alle drei Gymnasien (Emsland, Kopernikus und Dionysianum) sowie die Euregio-Gesamtschule eine gemeinsame LK-Kooperation mit dann über 350 Schülerinnen und Schülern an, so dass dann auch hoffentlich ungewöhnlichere LKs wie Französisch, Kunst oder Philosophie usf. sicher eingerichtet werden können (Dies wäre ohne Unterstützung durch unseren Städt. Träger nicht denkbar!).

  • Studien zeigen, dass eine anregende Schulumgebung sehr zum Lernerfolg und zur Zufriedenheit beiträgt.

  • Interessant ist sicherlich auch, dass in den nächsten Jahren viel Geld durch unseren städt. Träger, die Stadt Rheine, in das Gebäudeesemble investiert wird. Es geht nicht nur um Flächen für Selbstlernzentrum und Bibliothek u.a., sondern auch um "wlan für alle" usf. im Rahmen der Medienentwicklung (mehr).

Am Donnerstag, dem 18.01.2018, laden wir zu 19:00 Uhr in die Aula zu einem Informationsabend (ab 18:00 Uhr Schulführung: Startpunkt - Haupteingang) mit genaueren Informationen für interessierte Eltern inklusiv Informationen zur IP-Wahl und zur Sportklasse ein.

Um Ihnen einen Einblick in unser Schulleben zu geben, lädt die Schulgemeinde des Dionysianums Ihr Kind und Sie, Ihre ganze Familie herzlich zum Tag der offenen Tür am Samstag, dem 20. Januar 2018, von 10:00 Uhr bis 12:20 Uhr ein (natürlich ist die Mensa geöffnet und es gibt in der Turnhalle eine Kinderbetreuung: Da die dort toben, wir Ballspiele bieten, die Kinder einen Parcour bewältigen, klettern usf., ruhig Wechselkleidung mitnehmen). Sollten Sie verhindert sein, so finden wir sicherlich einen Ersatztermin, um Ihnen unsere Schule vorzustellen. (mehr)

HINWEIS: Die Information der Erziehungsberechtigten und Schüler/innen der Jgst. 10 der Real-, Haupt- oder Sekundar- und Oberschulen betr. Differenzierung in der Sek.-Stufe II findet auch Tag der offenen Tür in A113 statt. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte ggf. telefonisch an unseren Oberstufenkoordinator Herrn Havers!

Unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Burkhard steht Ihnen sowohl am Informationsabend als auch am Tag der offenen Tür für Fragen zur Verfügung.

veraltet: Darüber hinaus bieten wir Ihnen ab dem 17. Januar weitere Gesprächstermine an ( Frau Burkhard: montags 09:00 bis 13:00, mittwochs 15:00 bis 18:00 ). Bitte vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin über das Sekretariat (Tel.: 05971 / 9143990). 

Wir laden Sie und Ihre Kinder herzlich zu diesen Veranstaltungen ein und würden uns freuen, wenn Sie unser Informationsangebot zahlreich in Anspruch nehmen.

Ihr/e

Oliver Meer, Schulleiter                                  Antje Burkhard, Erprobungsstufenkoordinatorin

 

Anlagen

veraltet: Die Anmeldungen zu den weiterführenden Schulen in Rheine finden in der Zeit vom (Veilchen)-Dienstag, dem 28. Februar, bis zum Freitag, dem 03. März 2017, statt.

Es zählt einzig der Elternwille, schließlich geht es um die Aufnahme in die Erprobungsstufe! Im Zweifel wird entsprechend der Vorgaben ausgewählt / gelost.

Da wir gerne mit Ihnen und Ihren Kindern sprechen möchten, bieten wir Ihnen von Montag bis Donnerstag den Zeitraum von 9:00 bis 12:00 und 15:00 bis 18:00 an. Freitags endet der Anmeldezeitraum um 12:00 Uhr, da die Zahlen an die Stadt weitergeben werden müssen.

Bitte bringen Sie zur Anmeldung (alles auch in Kopie für uns) neben dem letzten Grundschulzeugnis auch die Geburtsurkunde oder das Familienstammbuch oder den Aufnahmebescheid / Registrierschein sowie ein Passfoto mit. Da in Niedersachsen die Grundschulempfehlungen erst später / oder gar nicht ausgesprochen werden, reicht uns selbstverständlich das Halbjahreszeugnis für die Anmeldung!

* Das Schwimmen ist ein wichtiger Bestandteil unseres Sportunterrichts, daher bitten wir auch um Vorlage zumindest des "Seepferdchens" Ihres Kindes für unsere Akten zum Schulbeginn spätestens im August. Der "Bronzeschein" ist zwingend, sobald Wandertage mit Kanu usf. verbracht werden sollen.

Das sportmotorische Auswahlverfahren (Bsp. 2017) für die Profilklasse "Soziales Lernen durch Sport" wird am Montag, dem 05.03.2018, um 14:00 Uhr durchgeführt.

Der Kennenlernnachmittag für die neuen 5er, an dem die Kinder die Klassenlehrerteams und die Mitschülerinnen und -schüler kennen lernen, liegt am Montag, dem 04. Juni 2018, um 15:00.

 

https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/broschuerenservice/msw/die-sekundarstufe-i-in-nordrhein-westfalen-informationen-fuer-eltern/901

 

 

Presseartikel zur Anmeldesituation an den weiterführenden Rheiner Schulen (mehr...)

 

 

9876 am 25.09.2015

13865 am 26.07.2016 

18898 am 29.08.2017

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!