• Juist 2016

  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Englandaustausch - Lake District
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Proben in Heek
  • Sonnenaufgang
  • Kardinaltugenden
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Abitur 2021
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • Klassenfahrt nach Juist
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Englandaustausch - Lake District
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • Inschrift am Frankebau
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • SV-Fahrt
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • 2021: Abiturentlassung
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer

SV: Aktion „Sauberes Rheine“

In diesem Jahr fand erstmals, nach einer einjährigen Pause, wieder die Aktion „Sauberes Rheine“ statt und auch das Dionysianum beteiligte sich mit zahlreichen Schülerinnen und Schülern. Das Ziel dieser Aktion ist, das Bewusstsein für eine saubere Umgebung zu schärfen und die Schulgemeinschaft zu stärken.

Passend zum globalen Klimastreik, trafen sich viele Schülerinnen und Schüler am Montag, den 4. Oktober nach der sechsten Stunde, um sich freiwillig am stadtweiten Aktionstag gegen Müll und unbedacht entsorgte Abfälle zu beteiligen. Mit Müllsäcken ausgestattet machten sie sich rund ums Dionysianum auf den Weg.

Die Schülerinnen und Schüler wurden wie in den letzten Jahren von der Schülervertretung unterstützt, welche sich um die Organisation und Durchführung kümmerte. Nach getaner Arbeit konnten sich die Teilnehmer*innen noch mit Süßigkeiten stärken, bevor es dann wieder nach Hause ging.

Einen großen Dank an alle Teilnehmer*innen, durch deren tatkräftige Unterstützung zahlreiche Flächen im und ums Dionysianum wieder in Form gebracht und vom Müll befreit werden konnten.

 

(Text und Bild: SV)

SV: U18 Wahl am Dio

In den Wochen vor der Bundestagswahl am vergangenen Sonntag fand nicht nur am Dio, sondern in ganz Deutschland die U18 Wahl statt. Diese ist nun ausgewertet und die deutschlandweiten Wahlergebnisse wurden veröffentlicht. 

https://cdn2.familie.de/3a/0a/54/dc835c1899c80f82f5f35829f7_AzNhZDMxOTAyZjhm_2021-u18wahl-bundestag-schmal.jpg

Weitere Informationen zum Wahlausgang findet ihr unter www.u18.org  

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmenden 

Eure SV

 

Hintergründe zur Jugendwahl 2021

Bundesweit stimmten nach Angaben des DBJR rund 262.000 Menschen unter 18 Jahren ab. Damit habe sich eine Rekordzahl an Kindern und Jugendlichen beteiligt. Das große Interesse an Politik sei ein deutliches Zeichen dafür, die Wahlaltersgrenzen in Deutschlandabzusenken, teilte das DKHW mit. Zusammen mit dem DBJR und weiteren Jugendverbänden organisiert das Kinderhilfswerk die Wahlen.

Fakt ist: Die Debatte um eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre hält sich seit Jahren.. Immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin stimmen die Heranwachsenden bei den U18-Wahlen ab. Alle Minderjährigen – unabhängig ihrer Staatsangehörigkeit – können an den Wahlen teilnehmen. Ausgewertet werden ausschließlich die Zweitstimmen. Das 1996 in Berlin gegründete Format existiert sowohl auf Europa- als auch auf Bundes-, Landes- und Kommunalebene.

 

SV: Bericht zum Sozialen Tag

Am bundesweiten sozialen Tag tauschen über 60.000 Schülerinnen und Schüler die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz ein und spenden ihre Löhne an „Schüler helfen Leben“.


Das Dionysianum freute sich über eine große freiwillige Teilnahme, denn knapp 325 Schülerinnen und Schüler der Stufen 5 bis 9 beteiligten sich am Montag, dem 27.09.2021, am Sozialen Tag.

An diesem deutschlandweiten Aktionstag arbeiteten die Schülerinnen und Schüler in lokalen Betrieben oder zu Hause und spendeten ihre Löhne für Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa und Jordanien. Hierzu musste man nicht unbedingt in einem Betrieb arbeiten, sondern man konnte auch den Großeltern bei dem Einkauf oder im Garten helfen oder man kochte für die ganze Familie.

Viele Kinder gingen aber auch für einen Tag bei ihren Eltern mit und kochten Kaffee oder kopierten Dokumente. Hier war der Kreativität der Schülerinnen und Schüler keine Grenzen gesetzt.

Durch das erarbeite Geld werden Partnerprojekte gefördert, die sich unter anderem für eine demokratische Gesellschaft und gegen Ausgrenzung einsetzen. Außerdem setzt sich Schüler helfen Leben (SHL) für Jugendengagement und die Unterstützung von Geflüchteten ein.

Der soziale Tag existiert bereits seit 1998 in Schleswig-Holstein und seit 2006 in ganz Deutschland. Insgesamt haben seitdem fast zwei Millionen Schülerinnen und Schüler daran teilgenommen. Innerhalb der letzten 20 Jahre kamen so über 30 Millionen Euro für über 130 Jugend- und Bildungsprojekte in den genannten Ländern zusammen.

Am sozialen Tag handeln Schülerinnen und Schüler und helfen so vielen gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen und das alles unter dem Motto und der Grundidee "Mach Doch".

 

(Text: Thea Micheely, Bilder: TeilnehmerInnen Sozialer Tag) 

 

SV: Sozialer Tag

Am Montag, 27.09., hat die SV am DIO alle Schülerinnen und Schüler dazu aufgerufen amSOZIALEN TAG teilzunehmen.

Über 60.000 Schülerinnen und Schüler tauschen am bundesweiten Sozialen Tag die Schulbank gegen einen Arbeitsplatz und spenden ihren erarbeiteten Lohn für gleichaltrige Kinder und Jugendliche.
Das Projekt wird von der Organisation ,,Schüler helfen Leben" angeboten und von unserer SchülerInnenvertretung (SV) organisiert.

Die Dio-SV freut sich über eine große freiwillige Teilnahme, denn wir möchten mit unseren Schülerinnen und Schülern einen Beitrag zum Miteinander in unserer Gesellschaft leisten.
Aktuell werden "Arbeitsverträge" mit "Arbeitgebern" geschlossen, wobei dies nicht unbedingt Firmen oder Unternehmen sein müssen. Auch bei Verwandten, Freunden und Nachbarn darf man arbeiten, mithelfen usw. dabei und etwas Geld einsammeln. Vielleicht liest man ja heute einmal der Oma in der Nachbarschaft für ein paar Stunden etwas aus der Zeitung vor? Oder die Nistkästen bei eurem Onkel können schon für die Nächste Saison sauber gemacht werden!? Vielleicht könnt ihr aber auch in einer sozialen Einrichtung in der Nähe mit "anpacken" und so euren Beitrag leisten.

Wir sind gespannt auf Fotos von den verschiedenen Aktionen beim SOZIALEN TAG und werden in der nächsten Woche darüber berichten!
Weitere Infos findet Ihr unter https://www.schueler-helfen-leben.de/sozialer-tag/der-soziale-tag/

Eure SV!

 

Q2: Zulassung der Abiturentia

Heute Nachmittag wurden alle 67 Schüler:innen der Jahrgangsstufe Q2 zum Abitur zugelassen.

Die Elternschaft der Stufe hat den Schulhof mit guten Wünschen geschmückt.

Von der Lehrerschaft gab es auch ein Motivationsposter.

Beim Verlassen des Schulhofs gab es noch kleine Überraschungen von der Elternschaft, dem VAD und der SV.

Die Schulgemeinde wünscht der Jahrgangsstufe Q2 viel Erfolg bei ihren Prüfungen!

 

(Text und Bilder: Katharina Parusel)

SV: Adventskalender mal anders

In immer mehr Städten in Deutschland setzt sich eine ganz neue Tradition zur Weihnachtszeit durch: der sogenannt „umgekehrte Adventskalender.“


Auch wir von der SV finden: Schenken mach mindestens genauso viel Freude wie Beschenktwerden!


Wir möchten daher mit der gesamten Schule das Kremer-Haus in Rheine (eine teilstationäre Einrichtung für Wohnungslose und Menschen mit besonderen sozialen Schwierigkeiten) mit einem umgekehrten Adventskalender unterstützen.

Die Idee dahinter: statt 24 Tage lang ein Türchen zu öffnen, haben wir über der Adventszeit in jeder Klasse, im Oberstufenraum und auch im Lehrerzimmer einen leeren Karton aufgestellt, in den dann jeden Tag eine Spende für die Wohnungslosen gelegt werden kann.

Gebraucht werden vor allem lang haltbare Lebensmittel, Hygieneartikel und alltägliche Dinge des alltäglichen Bedarfs (z.B. Dosensuppen, Süßigkeiten, Nüsse, Zahnbürsten, Zahnpasta, Duschgel, Shampoo, Handseife, Taschentücher, warme Socken, etc.)

Wir würden uns freuen, wenn ihr alle mit einer kleinen Sachspende diese Aktion unterstützt.


Am 18. Dezember werden die Kartons eingesammelt und die gesammelten Spenden werden wir dann rechtzeitig zu Weihnachten an das Kremer-Haus übergeben.

Eure SV

 

Spendenaktion: 1 € pro Schüler*in für unsere Patenkinder

Liebe Schulgemeinde,

wir wollen unsere beiden Patenkinder Sami und Sachin besonders in diesem schweren Zeiten weiterhin finanziell unterstützen.

Durch unsere Patenschaft mit SWAN Deutschland e.V konnten wir ihnen die Schulausbildung ermöglichen und ihrer Familie, die ohne den verstorbenen Vater kaum an Grundnahrungsmittel verfügt, helfen. Sie sind auf unsere Hilfe angewiesen und wir begleiten die Kinder gemeinsam bis zu ihrem Schulabschluss.

Mit unserer Spende in Form von nur 1€ pro Schüler/in würden wir die Verweisung von ihrer Schule und das Leben in Elend verhindern.

Damit wir auch dieses Jahr unsere Patenkinder weiterhin unterstützen können, bitten wir euch/Sie, bis zum 26.06.2020 einen Betrag von mindestens 1€ auf das Schulkonto zu überweisen.

IBAN: DE 4840 3500 0500 0001 2567

Verwendungszweck: Patenkinder

Außerdem bieten wir euch die Möglichkeit, sofern ihr wieder den Unterricht an unserer Schule aufnehmen könnt, das Geld in die von uns aufgestellte Spendenbox am Eingang einzuwerfen.

Wir hoffen auf eine reichliche Beteiligung und bedanken uns bei jedem, der einen Teil zu dieser schönen Aktion beiträgt. Jeder Euro zählt!

Bleibt gesund!

Eure SV

SV- Arbeit in Zeiten von Corona

Die Corona-Pandemie hat unser aller Leben völlig verändert. Durch die geltenden Kontaktbeschränkungen ist es natürlich auch uns nicht erlaubt, uns physisch zu treffen. Jedoch versuchen wir, aus dem Home Office und in Form von Video-Konferenzen weiterzuarbeiten.

Wir haben aus dem Home Office heraus bereits die Aktion „Druckerspende" ins Leben gerufen und arbeiten auch an weiteren Projekten. 

Wenn Sie Wünsche, Bitten etc. an die SV haben, können Sie uns, wie gewohnt, unter der Email-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichen.

Freundliche Grüße aus dem Home Office

Bleibt gesund!

Eure SV 

 

Text und Bild: Hannes Evers, Kl. 9a

 

SV: Aufruf zur Drucker-Spende

Die Corona-Pandemie hat den Schulalltag auch für uns Schülerinnen und Schüler komplett auf den Kopf gestellt. In Zeiten von Online-Unterricht sind die SuS sowohl auf Drucker als auch auf Computer/Laptops angewiesen, um die gestellten Aufgaben lösen zu können.

Um allen SchülerInnen die Möglichkeit zu bieten, ihre Arbeitsblätter selbst ausdrucken zu können, bittet die Schülervertretung des Dionysianums um Ihre Spenden. Nicht alle SuS haben diese technischen Geräte zuhause.

Gesucht werden Drucker, Druckerpapier, Druckerpatronen und Computer/Laptops.

Wenn Sie sich an dieser Aktion beteiligen möchten, können Sie sich gerne unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Dankeschön!

Die SV

Mit allen, für alle, gegen Rassismus!

Einen Gänsehautmoment gab es heute morgen um halb zehn am Dio – und der war nicht der Kälte geschuldet.

Paulina Kreimer erklärte, dass die SV (ebenso wie die Anregung gebenden kaufmännischen Schulen, die Emstor-Werkstätten, das Kopernikus Gymnasium, die Nelson-Mandela-Schule u.a. in Rheine) beschlossen habe:

„Als eine Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage wollen wir heute ein Zeichen gegen Hass und gegen Rassismus setzen.
Ihr habt alle von dem rassistischen Attentat in Hanau gehört, bei dem insgesamt neun Menschen mit Migrationshintergrund sowie der Täter selbst und dessen Mutter ums Leben gekommen sind.
Letzte Woche Mittwoch hat der Täter gegen 22 Uhr das Feuer auf zwei Shishabars sowie in einem Kiosk eröffnet. Es ist bekannt, dass der Täter aus rechtsextremistischen, rassistischen Motiven gehandelt hat.
Wir wollen heute durch diese Aktion der Öffentlichkeit zeigen, dass wir als Schulgemeinschaft gegen Hass, gegen Rassismus und gegen Diskriminierung sind.“

So wurde den Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt getrotzt, alle waren dabei: Erprobungs-, Mittel- und Oberstufe. Die Schülerinnen und Schüler bildeten eingehakt und einander ansehend eine etwas andere Menschenkette und stellten dabei die Buchstaben S-o-R (Schule ohne Rassismus) dar. Währenddessen hielten einzelne Schüler Plakate in die Luft – „Grenzen überwinden“, „Vielfalt leben“, um nur zwei davon zu nennen.

Zu dieser Aufstellung las die SV die Namen der Verstorbenen vor, was Freunde und Verwandte über sie gesagt haben, um an sie zu erinnern. Ebenso beklemmend war das anschließende Verstummen für die Schweigeminute zum Gedenken; zugleich war dabei aber auch ein positives Gefühl auszumachen: Wir tun etwas, wir zeigen unsere Meinung, wir stellen uns als Gemeinschaft gegen solche Taten, gegen Hass und Rassismus!

 

(Text: P. Kreimer, M. Witczak / Bilder: F. Peine)

 

SV-Karnevalsparty: Wäschetonne gewinnt Kostümwettbewerb

Auch dieses Jahr hat am 21.02. – wie immer – unsere alljährliche Karnevalsfeier für die Erprobungsstufe am Dionysianum stattgefunden. Alle Klassenlehrer, Klassenpaten und natürlich die Kinder der einzelnen Klassen waren eingeladen. Ebenso war die Schülervertretung, die die Karnevalsfeier wie jedes Jahr organisiert hat, anwesend. Es wurden zahlreiche Spiele, wie zum Beispiel „Auf den Tisch des Hauses“ oder „Limbo“ gespielt. Außerdem wurden mehrere Polonaisen veranstaltet.

Die SV wurde bei der Organisation nicht nur von den SV-Lehrern und den Klassenlehrern unterstützt, sondern auch von den Kindern aus der Jahrgangsstufe sechs. Diese haben in ihren Klassen kleine Minispiele vorbereitet. Darunter waren „Wettessen“, eine Quizstation und man konnte eine Schätzung über Erbsen abgeben. Für die Stärkung zwischendurch gab es zahlreiche Kuchen und Süßigkeiten, die teilweise von den Klassenpaten oder der SV mitgebracht wurden. Zum Schluss gab es wie immer noch einen Kostümwettbewerb, bei dem dieses Jahr eine Wäschetonne gewonnen hat.

 

(Text: SV, Bilder: F. Peine)

Einladung zum Bunten Abend der Stufe Q2

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

liebe Lehrerinnen und Lehrer und liebe Interessierte,

 

wir, die Q2, laden Sie herzlich ein zum „Bunten Abend“ am:

 

Dienstag, den 28.01.2020 / Beginn 18.30 Uhr

 

Unter den Programmpunkten befinden sich Schauspiel, Orchester, Gesang und vieles mehr.

Wir freuen uns auf viele Besucher!

 

Die Q2

 

Dio-Gemeinschaft: Gemeinsamer Abschied in die Ferien

Mit vielen adventlichen und besinnlichen Highlights verabschiedete sich das Gymnasium Dionysianum in die Weihnachtsferien:

Besinnlich fing es in der ersten Stunde mit einem adventlichen Gottesdienst, unter der Leitung von Frau Gerlinde Wilmsmeier, an, der gemeinsam mit Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Q2 vorbereitet und durchgeführt wurde. Bei dem Gottesdienst wurde auch erstmalig die neue Gottesdienstkerze, welche vom Förderverein finanziert wurde, entzündet.

Der Gemeinschaftsgedanke hatte an diesem Tag einen besonderen Stellenwert, denn viele Klassen nutzten den Tag für Weihnachtsfeiern oder Jahresrückblicke, um die Sozialkompetenzen innerhalb des Kontextes der Schule zu pflegen. Die Jahrgangsstufe Q2 feierte einen Mottotag zum Thema „Winter Wonderland“und spielte in den Pausen stimmungsvolle Musik für die Schülerschaft.

Die Schülervertretung (SV) beendete ihr Projekt „Umgekehrte Adventskalender“, bei dem alle Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrerkollegium mitgewirkt haben. Statt jeden Tag eine kleine Überraschung aus dem Adventskalender zu nehmen, wurden jeden Tag kleine Spenden in Kartons gelegt, die gesammelt dem Kremer-Haus in Rheine übergeben wurden.

In der Bibliothek endete das Thema „Sherlock Holmes und andere Kriminalgeschichten“ und die Sieger der drei „Sherlock-Rätsel“ wurden geehrt, die erstaunlicherweise alle aus der Jahrgangsstufe 6 kommen.  

In der 5. Stunde fand sich die ganze Schulgemeinde im Forum ein, um dort unter der Anleitung von Herrn Kappelhoff gemeinsam unterschiedliche Weihnachtslieder zu singen, die instrumental von Lehrkräften begleitet wurden. Nach den Grußworten von der Schulleitung, Oliver Meer und Karin Schulz-Bennecke, verabschiedeten sich alle in die Ferien.

 

Das Dionysianum wünscht allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Start in das Jahr 2020! 

 

(Text: Katharina Parusel, Bilder: Kollegium)

Der umgekehrte Adventskalender: Geben hilft!

"Statt jeden Tag Geschenke zu bekommen, geben Sie doch einfach mal und helfen damit anderen Menschen. Eine tolle Aktion, nicht nur für Erwachsene, das ist der "Umgekehrte Adventskalender".

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Gebens, doch das wird leider inzwischen oft vergessen. Adventskalender werden immer größer und aufwendiger, eine Preisgrenze nach oben gibt es nicht. Warum nicht mal den Rückwärts-Adventskalender probieren? Macht Spaß, hat Sinn und gleichzeitig hilft man anderen Menschen.

Was ist der "Umgekehrte Adventskalender"?

Statt nach und nach 24 Päckchen auszupacken oder Türchen zu öffnen, startet man den Reverse-Kalender mit einer leeren Kiste. Dann geht es simpel weiter: Hier heißt es geben statt nehmen. Für jeden Tag legt man eine Sache in die Kiste. Dabei kann es sich um haltbare Lebensmittel wie Honig, Spaghetti oder Müsli handeln, aber auch um Socken oder Kosmetikprodukte.

Am 24. Dezember oder schon ein paar Tage zuvor spenden Sie den Inhalt Ihrer Kiste. Bringen Sie sie zu einer Annahmestelle oder einfach zu einer karitativen Einrichtung Ihrer Wahl. Ihre gesammelten Gegenstände kommen bedürftigen Leuten zugute und Sie machen Fremden zu Weihnachten eine Freude (mehr)"

Die Schülerschaft des Dionysianums setzte sich dieses Jahr für das Kremer-Haus in Rheine (mehr) ein; alle(!) Klassen brachten gut gefüllte Kisten zurück!

Frohe Weihnachten, Danke und alles Gute!

Oliver Meer

 

SV: Aktion „umgekehrter Adventskalender“

Seit dem 01.12.2019 befinden sich in jedem Klassenraum, dem Lehrerzimmer und dem Oberstufenraum braune Umzugskartons, manche sind auch schon mit Lebensmitteln, Hygieneartikeln oder Dingen des täglichen Bedarfs befüllt worden.

Die Kartons gehören zur SV-Aktion „umgekehrter Adventskalender“, bei dem man mit kleinen Spenden und Geschenken das Kremer-Haus in Rheine, eine teilstationäre Einrichtung für Wohnungslose und Menschen mit sozialen Problemen, unterstützen kann.

Es wäre schön, wenn dieses karitative Projekt der SV weiterhin von der Schulgemeinschaft unterstützt werden würde, indem noch weitere Spenden in die Kartons gelegt werden würden.

Die Kartons können bis zum 20.12.2019 in beiden Pausen am SV-Raum abgegeben werden, sodass die Spenden rechtzeitig bis Weihnachten zum Kremer-Haus gebracht werden können.

 

(Text: SV und Katharina Parusel, Bild: Jill Stratmann für die SV)

SV-Seminar zur Demokratiebildung und Partizipation

Einmal im Jahr fährt die SV im Rahmen von Demokratiebildung und Partizipation mit ihren Vertrauenslehrkräften, Frau Petermeier und Herrn Peine, auf ein Seminar.

Dieses Jahr findet das Seminar auf Norderney statt.

Die ehemalige Schülerin Rosa Bröskamp nimmt diesmal als Expertin teil und berichtet von der Arbeit der letzten SV.

Wichtig ist auch, dass die SV dort Projekte entwickelt, die im Laufe des Schuljahres umgesetzt werden.

 

Bild: Florian Peine / Text: Oliver Meer

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!