• 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Juist 2016

  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Proben in Heek
  • Kardinaltugenden
  • Englandaustausch - Lake District
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Klettern auf Borkum
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Abitur 2021
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Sonnenaufgang
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • Englandaustausch - Lake District
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • Inschrift am Frankebau
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • SV-Fahrt
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 2021: Abiturentlassung
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke

News Schuljahr 2021-2022

23.12.2021 Weihnachtliche Momente und große Pizzaaktion!

Weihnachten ist erreicht! Nikolausmützen und Weihnachtspullover bestimmen die Klassenräume, Schmuck hängt an den Fenstern und Wänden. Es ist sehr festlich.

LED-Kerzen flackern und überall geschieht etwas.

Auch wenn freies Singen nicht möglich ist, so herrscht doch überall eine besinnliche Stimmung! Gedichte werden vor Kaminfeuern vorgetragen und Waffelduft durchzieht die Räume.

Auf dem Schulhof lädt als Überraschung der große Pizzawagen ein, draußen zu verweilen und etwas zu essen.

Mit dieser schönen Aktion bedankt sich die Schulpflegschaft bei den Schülerinnen und Schülern, bei allen Lehrkräften und dem Dio-Team dafür, dass alle trotz der widrigen Umstände zusammen das Jahr schön und erfolgreich abgeschlossen haben. Neben Pizza gab es glutenfreien Kuchen und veganes Gebäck!

Vielen DANK, frohe Tage und bleiben Sie gesund!

Oliver Meer

Frankreichprojekt: Post aus Frankreich

31 Briefe aus Frankreich flatterten heute kurz vor Weihnachten bei uns ein!

In ihnen stellen sich die französischen 9.Klässler unserer Austauschschule Collège Albert Camus auf Deutsch mit Fotos, Hobbies und links zu Instagram, Snapchat und co. vor. Begeistert entdeckten unsere 9. Klässler, die am gemeinsamen Frankreichprojekt in den Nordvogesen Ende Januar teilnehmen möchten, dass viele Interessen übereinstimmten: "Ich habe mein perfektes Doppel gefunden!", "Die spielen ja alle Handball!", "Guck mal, der sieht auch sehr nett aus."

Nun können in den Weihnachtsferien schon erste virtuelle Kontakte geknüpft werden. Unsere Briefe sind auch unterwegs und die Franzosen erhalten sie nach ihren Ferien in der ersten Januarwoche.

Jetzt müssen wir noch feste die Daumen drücken, damit die geplante Drittortbegegnung im deutsch-französischen Albert Schweitzer-Zentrum mit einwöchigem Geschichts-, Sprach- und Entdeckungsprogramm, Wanderungen, Straßburgfahrt und Kreativ-Ateliers auch wirklich stattfinden kann und wir die Austauschpartner:innen dort treffen!

Viel Spaß beim Snappen, Mailen, Posten,...

Karin Schulz-Bennecke 

 

 

Stufe 6: Lina Hentschel gewinnt Vorlesewettbewerb

Vorweihnachtliche Stimmung herrschte in der vergangenen Woche in der Petrikirche, aber auch eine gewisse Spannung war den Schülerinnen und Schülern der sechsten Klassen des Dionysianums anzumerken. Schließlich hatten sie sich alle versammelt, um den diesjährigen Schulsieger oder die Schulsiegerin des Vorlesewettbewerbs zu ermitteln, der in jedem Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet wird. Aus jeder der drei Klassen traten zwei Kinder an, die in den Wochen zuvor von ihren Klassen als Klassensiegerinnen oder -sieger gewählt worden waren. Nun galt es also, den Klassenkameraden die Daumen zu drücken, denn natürlich wollte jede Klasse den Sieg erzielen.

In der ersten Runde trugen die sechs Vorlesenden jeweils einen Auszug aus einem von ihnen selbst gewählten Buch vor, das sie dem Publikum zunächst kurz vorstellten. Auch in diesem Jahr hatten die Kinder sich für sehr unterschiedliche Romane entschieden. Moritz Hermes aus der Klasse 6a machte den Anfang und entführte die Zuhörer mit dem ersten Band aus der Reihe „Seawalkers“ von Katja Brandis an eine ganz besondere Schule, an der die Schülerinnen und Schüler sogenannte Gestaltwandler sind und die Gestalt von Wassertieren annehmen können. Aliah Brockmann aus der Klasse 6b hatte sich für einen  Ausschnitt aus „Gregor und der Schlüssel zur Macht“ von Suzanne Collins entschieden, in dem am Ende eines lustigen Tages Gregors kleine Schwester plötzlich verschwunden ist. In „Stadt-Land-Zug“, einem Roman aus der bekannten Serie „Die drei !!!“ von Kari Erlhoff, für den sich Hermine Fischer-Mißfelder aus der 6c entschieden hatte, begeben sich die drei Detektivinnen auf Verbrecherjagd quer durch Deutschland. Mara Hagenthurn, ebenfalls aus der 6c, stellte „Woodwalkers“ von Katja Brandis vor, erneut ein Roman über Gestaltwandler, die sich aber in diesem Fall nicht in Meerestiere, sondern in Waldtiere verwandeln. Geheimnisvoll ging es weiter mit der „Schule der magischen Tiere“, einer Schule, in der, wie das Publikum in der von Lina Hentschel aus der Klasse 6b ausgewählten Stelle erfuhr, die Schülerinnen und Schüler jeweils einen ungewöhnlichen Begleiter von ihrer Lehrerin zugeteilt bekommen. Den Abschluss der ersten Runde machte Lino Mönnig aus der 6a mit einer gruseligen Stelle aus „Das kleine böse Buch“ von Magnus Myst. Tatsächlich war die Stelle so unheimlich, dass das Buch das Ende selbst nicht erzählen kann.

Nach einem tosenden Applaus des Publikums für die beeindruckende Leistung der jungen Vorleserinnen und Vorleser stellte Antje Burkhard, Deutschlehrerin der 6b, das Buch vor, aus dem in diesem Jahr der unbekannte Text gelesen werden sollte. Passend zur Jahreszeit handelte es sich um „Ein Junge namens Weihnacht“ von Matt Haig. Dieser Roman erzählt, wie aus Nikolas, einem armen Jungen aus Finnland, nach einer aufregenden Reise an den Nordpol, auf der er ungewöhnlichen Gestalten begegnet und gefährliche Abenteuer übersteht, schließlich der Weihnachtsmann wird. Nacheinander trugen die sechs Wettbewerbsteilnehmer einen Auszug aus dem Roman vor, und auch diese deutlich schwierigere Aufgabe meisterten sie alle souverän.

Umso schwerer war die Aufgabe für die Jury, bestehend aus den drei Deutschlehrerinnen der Stufe, Antje Burkhard, Britta Mohn und Ina Peterek. Wer hatte am sichersten und flüssigsten gelesen? Wer am passendsten betont?  Wem war es am besten gelungen, die Stimmung des Textes an das Publikum zu übermitteln? Einen eindeutigen Sieger gab es für das Publikum nicht, und so warteten alle gespannt auf das Ergebnis, das Antje Burkhard ihnen schließlich mitteilte: Die Plätze zwei und drei gingen an Aliah Brockmann und Mara Hagenthurn. Zur Schulsiegerin dieses Jahres hatte die Jury Lina Hentschel erkoren, die nun das Dionysianum beim Kreisentscheid vertreten wird.

Alle Leserinnen und Leser wurden mit Urkunden und einem Schokoladen-Weihnachtsmann für ihre Leistungen belohnt und für die drei Erstplatzierten gab es zusätzlich einen Büchergutschein, den der Förderverein des Dionysianums spendiert hatte.  Auch das Publikum durfte sich am Ende dieses Vormittags über einer kleine süße Überraschung des Fördervereins freuen.

 

(Text und Bild: Antje Burkhard)

SV: Umgekehrter Adventskalender

Auch in diesem Jahr kam bei der Aktion „Umgekehrter Adventskalender“ wieder reichlich was zusammen.

Über mehrere Wochen konnten die Schülerinnen und Schüler Kartons mit z.B. Hygieneartikeln und anderen Sachen des täglichen Bedarfs befüllen. 

Diese Spenden wurden nun eingesammelt und werden am Dienstag, den 21.12, dem Kremer-Haus übergeben. Das Kremer Haus unterstützt Wohnungslose und sozial Benachteiligte Menschen, welchen wir so, auch in diesem Jahr zu Weihnachten eine Freude machen können.

 

Im Namen der SV bedanken wir uns bei allen für die zahlreichen Spenden.

 

(Text und Bilder: SV)

Corona-Extra-Geld vielfältig angelegt

Mitte November bekamen wir überraschend von unserem Schulträger, der Stadt Rheine, zusätzliche Landesmittel aus dem Topf "Aufholen-nach-Corona" mit der Bitte, das Geld noch vor Jahresende sinnvoll für fachliches oder soziales Lernen einzusetzen.

Das war wie Weihnachten! Juhu!

Es hat uns kräftig angespornt und alle Kollegen und Kolleginnen durften "sich etwas wünschen" - für ihr Fach, ihre Lerngruppe, für die Schule.

Die gut 5000,-€ Zusatzgeld konnten wir nun fristgerecht für viele schöne Sachen ausgeben.

Es gibt zum Beispiel neue Moderatationskoffer für projektorientierte Unterrichtsphasen, große Geduld- und Balancierspiele,

eine riesige aufblasbare Weltkugel für den Schulhofspaß oder zur Förderung der Klassengemeinschaft und Überraschungs-Spiele-Kisten für alle Klassen der Erprobungsstufe. Was alles drin ist wird noch nicht verraten und auch noch nicht, wie ihr für eure Klasse solche eine Kiste "verdienen" könnt. Habt Geduld bis zu den Zeugnissen :-)

Für den Bereich des digitalen Lernens steht uns nun als hardware ein professionelles Wurf-Mikrofon und ein iPad-Ständer für Aufnahmen in unserem Greenscreen-Raum N 018, für die Gottesdienstgestaltung, Theaterpädagogik, etc. zur Verfügung. Software haben wir für die Fächer Mathematik und Französisch zur Diagnose und Förderung vor allem für die Mittelstufe angeschafft.

Die Oberstufe erhält eine Kommunikationsecke auf dem Schulhof mit zwei sehr robusten neuen Holzbänken.

Das waren nur einige der neuen Anschaffungen und ich hoffe, dass sie ein wenig Licht in den doch sehr anstrengenden Corona-Alltag bringen!

Herzlichen Dank, liebe Schulverwaltung, dass Sie diese Extra-Gelder in unsere Verantwortung gegeben haben!

Eine gute Adventszeit

Karin Schulz-Bennecke

 

 

 

Bibliothek: Wettbewerb Wir brauchen ein „Swein“

Liebe Schülerinnen und Schüler,

im Advent hat uns Frau Drobietz in den Vorlesepausen aus „Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein“ von J.K. Rowling vorgelesen. So konnten wir die spannenden Abenteuer von Jack und seinem „Swein“ (DS) miterleben.

Jetzt ist eure Phantasie gefragt: Gestalte uns das „Swein“!

Male ein Bild, nähe ein Schwein oder gestalte auf deine ganz eigene Weise dein Weihnachtsschwein! Gebe dein gestaltetes Weihnachtsschwein bis zum 31.01.2022 in der Bibliothek ab. Alle gestalteten Wettbewerbsbeiträge werden in den Vitrinen der Bibliothek ausgestellt und natürlich erhält der Sieger einen Preis.

 

Wir freuen uns auf eure Beiträge!

Euer Bibliotheksteam

Stufe 6: Adventsaktivität im evangelischen Religionskurs

Im evangelischen Religionskurs der Klasse 6 - unter Leitung von Frau Hermann und Referendar Daniel Schnittker - wurde gestern ein Tannenbaum gebastelt.

Carlotta Diephaus (6b) war diesmal für die Gestaltung der Adventsaktivität zuständig und hatte reichlich Material dabei. Seit Jahren wird während der Adventszeit der Auftakt der Stunde durch jeweils eine Schülerin/einen Schüler gestaltet. Es werden Gedichte oder Geschichten vorgelesen oder eben kreative Aktionen durchgeführt. Alle freuen sich schon, wenn nach Corona wieder musiziert und gemeinsam gegessen werden kann!

Allen einen schönen dritten Advent!!

(Text und Fotos: Annemarie Hermann)

Bibliothek: Literarischer Adventskalender

Nach und nach werden die Päckchen des literarischen Adventskalenders der Bibliothek geöffnet. Die SchülerInnen können die neuen Mangas und Romane auch direkt ausleihen.

 

Ebenso können täglich die Rätsel des Sprachenadventskalenders, der vom Deutsch LK der Q1 vorbereitet wurde, gelöst werden.

 

Kommt vorbei und rätselt mit oder schaut euch die Neuheiten des Adventskalenders an!

 

(Text: Katharina Parusel, Bilder: Kirstin Drobietz und Katharina Parusel)

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo