• Sonnenaufgang
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Klettern auf Borkum
  • Abi 2020 - Mottotag
  • Europatag am Dionysianum
  • Juist 2016

  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Englandaustausch - Lake District
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Kardinaltugenden
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Abitur 2021
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • Inschrift am Frankebau
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • Klassenfahrt nach Juist
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • Englandaustausch - Lake District
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 2022: Abiturentlassung
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens!

News Schuljahr 2021-2022

Abiturientia 2022: Kollektenübergabe

Frau Krieger vom Kinderhospiz Löwenherz, Stützpunkt Lingen mit Abiturientinnen des Gottesdienstteams und Fr. Wilmsmeier des Gymnasium Dionysianum

 

Die Abiturientia 2022 des Gymnasium Dionysianum

hat in ihrem Abiturgottesdienst den Wunsch geäußert, das Hospizteam Abendstern in Salzbergen zu unterstützen, das lebensverkürzend erkrankten Kindern, Jugendlichen und deren Familien versucht zu entlasten. Das Team möchte als Lebensbegleiter im Alltag menschlichliche Qualitäten einbringen, die an individuellen Bedürfnissen der Familie orientiert praktische Orientierung leisten. Ziel ist es, Familien möglichst lange ihre Lebensqualität zu erhalten.

Deshalb unterstützen die Abiturienten mit ihrer Kollekte von insgesamt 1000 € das  ambulante Kinderhospiz Abendstern, das in Kooperation mit dem Kinderhospiz Löwenherz in Lingen arbeitet.

Ihre Spende ermöglicht den Kauf von Büchern, Musikinstrumenten und Spielzeugen, als auch die Erfüllung lang ersehnter Wünsche der betroffenen Kinder und Jugendlichen, die das Hospizteam bei ihrer Arbeit in den Familien unterstützen.

 

Text: Gerlinde Wilmsmeier

 

Dionysianum: Renovierungen laufen gut an!

Ferien heißt nicht, dass die Schule leer ist. Die Stadt ist sehr aktiv!

Viele verschiedene Gewerke sind im Dionysianum unterwegs.

Tafeln werden ab- und digitale Tafeln aufgebaut.

Mehrere Kilometer Verkabelung werden gezogen: Strom, Lan, wlan!

Andere Räume sind schon gesäubert.

Andere Räume sind ausgeräumt und alle Möbel auf den Fluren gelagert.

Der Mensatrakt wird im Rahmen des Medienentwicklungsplans renoviert: Licht, Lan, wlan.

Die Schallschutzdecke wird erneuert. Hier sind nun schon die Leuchtstoffröhren entfernt.

Hier werden Kabelschächte vorbereitet.

Das Fenster rechts unten in A016 wurde ersetzt.

Auch die Informatikräume werden erneuert.

Auch die Modernisierung der Biologiefachräume geht gut voran! Die Deckenabhängungen für die Laborstationen werden vorbereitet.

Sobald die Böden liegen, kann die Fachraumausstattung geliefert werden.

Wir freuen uns alle auf die vielen runderneuerten Räume, die uns zum neuen Schuljahr zur Verfügung stehen.

Vielen, vielen Dank an unseren städt. Träger, die Schulverwaltung, die Zentrale Gebäudewirtschaft, die Schul-IT und das Hochbauamt.

 

Impressionen vom Wandertag am vorletzten Schultag

Endlich wieder gemeinsame Aktionen! Vieles konnte auch aufgrund von Corona-Aufhol-Geldern realisiert werden.

6a + 6b im archäologischen Park in Xanten

6c beim Minigolf

7a+7c in der Trampolinhalle 

8b

8b beim Anlegen von Kletterausrüstung

8b bereit!

8b in luftiger Höhe!

Trendsetter! 

Klassen 5 mit 8a + 8c

Funboot fahren auf der Ems!

Jg. in Bremerhaven: Klimahaus und Auswandererhaus

 

(Fotos: Dio-Kollegium)

Kunstwerk des Monats Juni

Die ausgestellte Arbeit mit dem Thema „Aleatorik in der surrealistischen Landschaftsmalerei“ erstellt von Sophia Doumat aus der 7b, erhält die Auszeichnung „Kunstwerk des Monats“ im Juni. Die Schülerinnen und Schüler des Kunstkurses erprobten nach einer Analyse unterschiedlicher Werke des Surrealismus unterschiedliche aleatorische Verfahren, wie z.B. Décalcomanien, Klecksographien oder Fadendrucke. Entstanden sind unterschiedliche Traumlandschaften, die aleatorische Techniken, Collage und klassische Malerei vereinen.

Das Ausstellen und Präsentieren der im Kunstunterricht entstandenen Arbeit, ist Bestandteil und wichtiger Abschluss des künstlerisch-praktischen Prozesses.Die jungen Künstler:innen können ihre Arbeiten einem Publikum zeigen, sich gegenseitig die entstandenen Werke erklären und lernen implizit über die Jahrgangsstufen hinweg, viele Arbeitsweisen und Techniken kennen.

Am Dio bietet das Kunstwerk des Monats eine besondere Ausstellungsmöglichkeit. Herausragende Arbeiten aus dem Kunstunterricht werden seit Dezember 2021 im Forum, Monat für Monat schulöffentlich ausgestellt.

Text und Foto: T. Grauert

Impressionen vom Verkehrstag

Wie in (fast - Corona und so...) jedem Jahr fand auch heute der Verkehrstag am Dio statt. Hier nun ein paar Impressionen: 

Wir bedanken uns herzlich bei Vincenzo Pirone, Marc Bloem, Jason Konermann und Alina Tröger vom DRK, der Fahrschule Arnold, der Polizei und den Rechsanwälten Herrn Beck und Herrn Bratke für die Unterstüzung und die Ermöglichung der vielen Perspektiven! 

 

(Fotos: Dio-Kollegium)

 

Q1-Literaturkurs: Das Muschelessen

In diesem Schuljahr fand der Literaturkurs der Q1 unter dem Schwerpunkt Film statt. Die Schüler*innen des Kurses präsentierten am Dienstag in der Petri-Kirche eine zehnminütige Verfilmung der Erzählung "Das Muschelessen" von Birgit Vanderbeeke als Ergebnis ihrer kreativen Arbeit. Der Film kann auf der Homepage und unter folgendem Link eingesehen werden: https://youtu.be/yIy3kKuTD-8

 

(Text u. Bild: K. Drobietz)

 

MINT: Känguru der Mathematik 2022 am Dio

Insgesamt 132 Schülerinnen und Schüler vom Dionysianum nahmen im März 2022 am Känguru-Wettbewerb der Mathematik teil. Nun sind die Ergebnisse gekommen -  es gab insgesamt fünfmal den 3. Preis und dreimal den 2. Preis.

Einen zweiten Preis haben gewonnen: Frieda Eilting (6c), Elias Heuer (7c) und Finn Ricken (8a).

Einen dritten Preis haben gewonnen: Lena Teichert (5a), Filip Sliwinski (5c), Carlotta Wennemer (6a), Nele Braun (7a), Florenz Ovel (7c).

Carlotta Wennemer bekam zudem den Preis für den größten Känguru-Sprung, da sie die meisten Aufgaben am Stück ohne Fehler bearbeitete.

 

Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich und wünschen viel Spaß und Erfolg beim Känguru-Wettbewerb 2023!

 

Die Fachschaft Mathematik

 

Dionysianum: Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für Frau Wilmsmeier

Der Augenblick: Nach fast 40 Jahren am Gymnasium Dionysianum geht Frau Pfarrerin Gerlinde Wilmsmeier in Pension. Eigentlich hätte die Pension schon im März angestanden, doch Gerlinde Wilmsmeier wollte ihre Schülerinnen und Schüler nicht mitten im Schuljahr allein lassen, sondern sie bis zum Schuljahresende, bis zum Abiturgottesdienst begleiten.

Die Vergangenheit: Als ich Ihre Akte durchblätterte, fand ich einen Brief des evangelischen Kirchenkreises an Herrn Prof. Dr. Krefeld vom 08. September 1983, der die Entsendung der Hilfspfarrerin Gerlinde Wilmsmeier an das Dionysianum zum 01. Oktober ankündigte. Prof. Dr. Krefeld freute sich über die Entsendung, fragte jedoch in der Folge, ob die fachliche Qualifikation für den Gymnasialdienst gemäß einer Landesverordnung aus 1974 gegeben sei. Diese Sorge konnte dann aber das Schulkollegium der Bezirksregierung am 20. September ausräumen und so traten Sie ihren Dienst am Dionysianum an und blieben all die Jahre hier, wobei sie hälftig auch am AJG Religionsunterricht erteilten und so das Glück hatten, Lehrkräftekonferenzen, Päda. Tage, Elternsprechtage, Fachkonferenzen usf. an zwei Schulen wahrzunehmen.

Dass Gerlinde Wilmsmeier neben ihrem mit Herzblut unterrichteten evangelischem Religionsunterricht eine Vielzahl von weiteren Aufgaben vorbildlich erfüllte, ist klar: Sie plante mit Schülerinnen und Schülern berührende Gottesdienste, bereitete und begleitete Tage der Religiösen Orientierung,  Fahrten nach Taizé oder in Synagogen vor, stieß u.a. Projekte zum Bibel- und zum Lutherjahr an, die das Schulleben sehr bereicherten.

Gerade oft vergessene Gruppen wie die „Teppichknüpfkinder in Indien“ oder „Die Entwicklungspolitik für Behinderte in Entwicklungsländern“ holte Gerlinde Wilmsmeier in das Licht der Schulöffentlichkeit zurück!

Nicht vergessen ist, dass sie sich für beim Kleihuesbau für den Meditationsraum sehr einsetzte und bei der Endwidmung der Petri-Kirche die Neugestaltung der Apsis umsichtig entwarf und begleitete, so dass durch die Spende des VADs weiterhin die Kirche mit Altar, Ambo und Kreuz würdig für Gottesdienste genutzt werden kann.

Persönlich werde ich sehr unsere Tischgespräche vor dem Unterricht und in großen Pausen vermissen, wobei mich immer Ihre gerade, protestantische Haltung freute.

Und hier schließt sich der Kreis: Das besondere Vertrauensverhältnis, welches Frau Wilmsmeier in ihrem wertorientierenden Unterricht geschaffen hat, wirkt über die Schulzeit hinaus und wird auf privater Ebene in vielfältigen Rückmeldungen und Ratgesuchen ehemaliger Schülerinnen und Schüler sichtbar.

Die Zukunft: Wir werden ihre stets abwägende, Dinge genau in den Blick nehmende Haltung im Kollegium vermissen und wünschen Gerlinde Wilmsmeier und ihrer Familie alles Gute für die Zukunft!

Oliver Meer

 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo