• Juist 2016

  • Englandaustausch - Lake District
  • Klettern auf Borkum
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Kardinaltugenden
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Proben in Heek
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Abitur 2021
  • Sonnenaufgang
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Englandaustausch - Lake District
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • SV-Fahrt
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • 2021: Abiturentlassung
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Inschrift am Frankebau
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus

News Schuljahr 2021-2022

Bibliothek: Vorlesetag im StuDio

Wie jedes Jahr nimmt das Büchereiteam des Gymnasium Dionysianum am Nationalen Vorlesetag teil, der immer am 19. November stattfindet. In ganz Deutschland finden an diesem Tag Aktionen zum Vorlesen statt.

Schon zum wiederholten Mal besuchen die Klassen 4 der Paul-Gerhardt-Grundschule das Dio, um sich von Schülerinnen und Schülern vorlesen zu lassen. Dabei wählen die Schüler des Dio immer Geschichten oder Texte aus, die zum Thema des Vorlesetages passen. In diesem Jahr hieß das Thema "Freundschaft".

Melina Carmichael aus der Q1, für die das Lesen am Vorlesetag schon zu einer liebgewordenen Pflicht gehört, hat dazu ein erstes Kapitel aus einem Buch der Reihe TKKG gelesen, in dem es um die Freundschaft von vier Detektiven geht. Da Eduard Eying aus der 8. Klassen, der sich ebenfalls auf das Vorlesen vorbereitet hatte, gesundheitsbedingt ausgefallen ist, ist Frau Drobietz für ihn eingesprungen und hat Ausschnitte aus dem Buch von J.K Rowling "Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein", das Buch des Monats Dezember am Dio und absoluter Weihnachtstipp, vorgelesen. In diesem Buch geht es um die tiefe Freundschaft zu einem Stofftier, für das die Hauptperson eine gefährliche und äußerst fantasievolle Reise in das Land der vermissten Dinge unternimmt.

Die SchülerInnen der PGS lauschten beiden Vorträgen gespannt und aufmerksam und wissen schon jetzt, welchen Ort sie auf jeden Fall besuchen werden, wenn Sie nach den Sommerferien aufs Dio wechseln dürfen.

 

(Text und Bild: Kirstin Drobietz)

"Humanitäre Schule": Planspiel im StuDio des Dionysianums durchgeführt!

Planspiele werden als handlungsorientierte Methode für die Vermittlung komplexer Zusammenhänge immer wichtiger.

So hat das Gymnasium Dionysianum in den letzten Jahren z.B. das "Management Information Game (MIG)" eingesetzt, um die SchülerInnen in einem Planspiel ein Unternehmen leiten zu lassen und tieferes Verständnis für ökonomische und wirtschaftliche Zusammenhänge zu wecken (mehr).

Konzept: "Humanitäre Schule"

Mit seiner Kampagne zur Zertifizierung von Schulen als „Humanitäre Schulen" möchte das Jugendrotkreuz die Auseinandersetzung von Schüler*innen mit dem Rotkreuz-Grundsatz Menschlichkeit fördern.

Das Jugendrotkreuz setzt sich grundsätzlich für die Gesundheit, das Wohlergehen, den Schutz, das friedliche Zusammenleben und die Würde aller Menschen ein. Diese Haltung wollen wir im Rahmen der Kampagne in die Schulen tragen und das Engagement der Schüler*innen im Zeichen der Menschlichkeit stärken.

Die Kampagne besteht aus drei Elementen, die im Laufe eines Schuljahres in der Schule umgesetzt werden müssen. 

  • Ausbildungswochenende für mind. zwei Scouts/Schule
  • Planspiel, bei dem ein fiktiver humanitärer Konflikt zu lösen ist, und das von zwei ausgewählten und als Scouts ausgebildeten Schüler*innen angeleitet wird
  • die Durchführung eines frei wählbaren humanitären Projekts

Das Planspiel zur "Humanitären Schulung"

Zwei Emslandschülerinnen, Sophie Höner und Kimberley Jarves, haben zwecks Zertifizierung ihrer Schule (MV 17.11.2021) und zum Abschluss ihrer Scoutausbildung heute das für das Zertifikat "Humanitäre Schule" notwendige Planspiel am Dionysianum zu einem fiktiven "humanitärer Konflikt" durchgeführt. Leider musste alles sehr kurzfristig geplant werden, damit es mit der Zertifizierung zur "Humanitären Schule" in dieser Runde noch klappte.

Hierzu wurde der Q1 Kooperationsleistungskurs Sozialwissenschaften im StuDio des Dionysianums für einen ganzen Tag von 08:00 bis 15:30 aus dem Unterricht ausgeplant!

Der Kurslehrer, Herr Kleinemeier, begleitete den gesamten Tag seine Lerngruppe und stand den beiden Scouts und den politische Akteure und NGOs simulierenden SchülerInnen in dem "humanitären Konflikt" mit Rat und Tat zur Seite und hatte im Vorfeld Zeit, Raum und Medien organisiert.

Spannend war das Szenario, welchem sich der Kurs stellen musste: "Das Planspiel handelt von einem internationalen Konflikt zwischen dem fiktiven Land Malea und seiner Provinz Lufar, der auch das Nachbarland Nongi mit einbezieht. Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat zur Lösung dieses Konfliktes einen Unterausschuss gebildet, zu dem alle beteiligten Länder und Organisationen eingeladen sind. Die Schüler*innen versetzen sich in die Situation von Delegierten, gestalten ihre Rollen und diskutieren gemeinsam Lösungsmöglichkeiten in Konferenzen und Verhandlungen. 

Malea ist flächenmäßig eines der größten Länder des betreffenden Kontinents. Seit einigen Jahren kommt es in der maleischen Provinz Lufar regelmäßig zu Unruhen. Die Regionalvertretung Lufars und die Rebellenorganisation „Freies Lufar“ versuchen ohne großen Erfolg, auf politischer und militärischer Ebene bessere Lebensbedingungen und Unabhängigkeit zu erreichen. Die Zentralregierung von Malea finanziert und unterstützt eine Milizenorganisation, die mit äußerster Brutalität gegen die Rebellen und die Zivilbevölkerung der Region vorgeht.

Immer wieder greifen die Milizen auch Gebiete im Nachbarstaat Nongi an. Mittlerweile sind fast eine Million Menschen gestorben und 2,5 Mio. Menschen wurden vertrieben. Nongi ist deutlich kleiner als Malea und hat eine geringere Bevölkerungszahl.

Aktuell sind über 500.000 Flüchtlinge aus der Region Lufar in den Lagern des IKRK in Nongi untergebracht. Für das Land bedeutet dies eine schwere wirtschaftliche Belastung. In der Region Lufar wurde außerdem Erdöl gefunden, welches durch Malea gefördert und an den Staat Bonin verkauft wird. Deutschland steht in enger Beziehung zu Nongi.

Über die Verhandlungen berichtet die Presse. [...] (mehr)".

Die Komplexität politischer Entscheidung selbst zu erleben, zu agieren und die Notwendigkeit zum Kompromiss zu erleben, um politische Lösungen unter Zeitdruck zu finden, war eine äußerst spannende und lehrreiche Erfahrung!

Vielen Dank an die beiden "humanitären Scouts" für "Humanitäre Schule", dass sie im Dionysianum ihren Mitschülern solch eine Lernchance geboten haben.

Oliver Meer

 

Links:

https://www.jrk-westfalen.de/inkitaundschule/humanitaere-schule/

 

Bibliothek: Wettbewerb „Unsere Schule – eine Welt“

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wir, das Bibliotheksteam, laden euch ein, euch künstlerisch an unserem Thema „Unsere Schule – eine Welt“ zu beteiligen.

Gestaltet ein für euch interessantes Land künstlerisch (z.B. Reisebericht, Collage, Fahne, Relief oder Modell). Konzentriert euch auf auffallende oder bekannte Merkmale eures Landes (z.B. Sitten, Traditionen, Orte oder Sehenswürdigkeiten). Hilfreiche Bücher findet ihr bei uns in der Bibliothek.

Die besten Arbeiten werden auf der Homepage der Schule ausgezeichnet.

Wir freuen uns auf eure Ausarbeitungen!!

 

Abgabe in der Bibliothek bis zum 20.12.2021.

 

Viel Spaß!

 

Euer Bibliotheksteam

Frankreichprojekt: Anmeldung bis 19.11.21 möglich

Für alle Französischlerner:innen der 9. Klasse bieten wir im Januar eine deutsch-französische Begegnungsfahrt an. Vom 23.-28.01.22 treffen wir uns in den Nord-Vogesen direkt hinter der deutsch-französischen Grenze mit den Schüler:innen der troisième aus unserer Partnerschule, dem Collège Albert Camus.

Die Präsentation vom heutigen Info-Abend mit allen Details zur Fahrt, dem geplanten Programm, Teilnahmebedingungen, Kosten, usf. finden Sie auf unserer Französisch-Seite im Anhang unter "Frankreichprojekt 2021-22".

Der Anmeldezeitraum endet in beiden Schulen am kommenden Freitag, dem 19.11.2021.

Bon voyage!

Karin Schulz-Bennecke

 

MINT: Mathematik-Olympiade am Dio – 101 Schüler*innen stellten sich der Herausforderung

Die 27. Kreisrunde der Mathe-Olympiade fand aufgrund der Corona-Pandemie in diesem Jahr erneut dezentral an den Schulen des Kreises statt. 101 (640) Schülerinnen und Schüler aus den Jahrgängen 5-Q1 des Gymnasium Dionysianum stellten sich am Freitagnachmittag den kniffeligen und anspruchsvollen Aufgaben.

Wir sind gespannt auf die Ergebnisse!

Kurz vor den Weihnachtsferien findet voraussichtlich die Preisverleihung für die 1. und 2. Platzierten in der Stadtsparkasse Rheine statt.

 

FK Mathematik

 

 

 

Bild und Text: Frau van Alen

SV: Norderney-Fahrt

In der letzten Woche, vom 10.11. bis 12.11.21, war es wieder Zeit für die alljährliche Norderney-
Fahrt der SV des Gymnasiums Dionysianums, zusammen mit Herrn Peine und Frau Petermeier als begleitende Lehrkräfte.

Auf dieser Fahrt wurde das Programm der SV für das kommende Schuljahr festgelegt und auch bereits mit der Planung der ersten Veranstaltungen, wie der Umgekehrten Adventskalender mit dem Kremer Haus und der Karnevalsparty begonnen. Neben der Arbeit gab es natürlich aber auch Freizeit in Form eines Spazierganges zur „Weißen Düne“. Auch die Gemeinschaft wurde mittels gruppendynamischer Spiele gestärkt.

 

(Text und Bild: SV)

Weitere Brandschutzhelfer ausgebildet

Ein Brand stellt für jede Schule eine ernste Gefährdung dar.

Die Verantwortung für die Kinder, die Beschäftigten, die Sicherung der Schule und die öffentliche Sicherheit erfordern eine angemessene Aufmerksamkeit für den Brandschutz.

Zum schulischen Brandschutz gehören eine regelmäßige Unterweisung aller Beschäftigten und eine Ausbildung von genügend Brandschutzhelfern und natürlich wiederholte, jährliche Feuerübungen (an- und unangekündigt) mit allen Kindern.

Zum Ausbildungsinhalt gehören neben den Grundzügen des vorbeugenden Brandschutzes Kenntnisse über die schulische Brandschutzorganisation, die Funktions- und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen, die Gefahren durch Brände sowie über das Verhalten im Brandfall. Zum Ausbildungsinhalt gehören auch praktische Übungen im Umgang mit Feuerlöscheinrichtungen.

Heute wurden weitere Kolleginnen und Kollegen des Dionysianums durch den B.A.D. zu Brandschutzhelfern ausgebildet. Insgesamt haben wir nun 20% Brandschutzhelfer und über 30% ausgebildete Ersthelfer im Kollegium.

Oliver Meer

 

Weitere 14 Raumluftfilter für das Dionysianum

Wir haben weitere 14 Raumluftfilter bekommen, die in den nächsten Tagen verteilt werden.

Wird das Gerät angeschaltet, startet es für 10 Sekunden sehr laut, da die Filter getestet werden.

Bei unseren Räumen und dem obligatorischen Stoßlüften alle 20 Minuten reichen die Level 10 und 20 vollkommen aus. In den großen Pausen sollte man die Geräte auf Level 90 stellen, so dass das Raumluftvolumen in den 20 Minuten mehrmals vollständig gereinigt wird. 

Alles Gute

Oliver Meer

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo