• Abitur 2023
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Kardinaltugenden
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Mottotag Q2 "Helden der Kindheit"
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Sonnenaufgang
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Abi 2023 - Mottotag
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Klettern auf Borkum
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • Juist 2016

  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Europatag am Dionysianum
  • Englandaustausch - Lake District
  • Proben in Heek
  • 2023: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • Friedensmahner - Was ist Frieden?
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • 2023: Abiturentlassung (14.06.2023)
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Abiturientia 2023 - Mottotag "Helden der Kindheit" (23.02.2023)
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Aula des Dionysianums vor der Renovierung, Juni 2023, by Pascal Röttger
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • 2023-11-18 Tag der offenen Tür - Chorgruppe 7
  • Inschrift am Frankebau
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • 2024: Klassenfahrt nach Borkum
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • 6: Klassenfahrt an der Nordsee
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • Abiturientia 2024 - Letzter regulärer Schultag 22.03.24
  • Die vier Kardinaltugenden (2007 Guy Charlier) - ein Geschenk des VAD
  • Englandaustausch - Lake District
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2023-01: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • 2023-02 Friedensmahner - Was bedeutet Frieden?
  • 2024-02 Sport-LK: Ski-Exkursion - Gleiten
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen

SV-Fahrt nach Norderney

Ende der vergangenen Woche war es wieder einmal soweit: Unsere SV fuhr zusammen mit Herrn Peine und Frau Petermeier nach Norderney, um das jährliche Programm abzustecken und mit der Organisation verschiedenster Punkte zu beginnen. Neben der Ideenfindung für die Karnevalsfeier der Erprobungsstufe fanden Diskussionen zur Europawoche im Mai statt und vieles mehr. Nicht vergessen werden durfte das Teambuilding, das bei traumhaftem Wetter unter anderem am Strand seinen Platz fand.

 

(Foto: F. Peine, Text: M. Witczak)

Ehrungen 2016: Wir haben einfach tolle Schülerinnen und Schüler!

Für diverse Spitzenplatzierungen im Sport und bei Wettbewerben wurden zahlreiche Dionysianer in der letzten Schulwoche durch Herrn Meer geehrt. Doch nicht nur sie wurden ausgezeichnet, sondern auch Musikerinnen und Musiker, Mitglieder der Theater-AG Pustekuchen sowie sozial in verschiedensten Bereichen besonders engagierte Schülerinnen und Schüler.

Im Sport wurden zunächst die Mädchen der WK II für ihren 3. Platz im Bezirksfinale im Tennis geehrt: 9a: Hannah Wittenbernds, 9b: Ida Kösters, Sophie Blau, 7a: Daniela Benner. Auch die Jungen der WK III belegte im Tennis den 3. Platz im Bezirksfinale: 6a: Jakob Kümpers, 7b Jonah Stockel, 5d Hermann Ecker, 7a Claas Mollendyk.

Den Sieg in der Kreismeisterschaft der Jungen ging sogar an das Dio. In der WK II holten sich aus der Q1 Hendrik Schwoppe, Louis Knebelkamp und Luke Diederich zusammen mit Florens Roß (Q2) den Tennistitel.

Dafür, dass sie im Beachvolleyball-Mix-Team im Bezirksfinale standen, wurden Mats Stromberg, Konstantin Kahle, Max Köster, Sophie Grothus, Madita Brüning, Nele Niemeyer, Kristina Kopel und Oskar Ricken ausgezeichnet.

Der Sieg in der Pausenliga und damit auch der Pokal gingen in diesem Jahr an die Klasse 6a.

 

Für ihre Leistungen in verschiedensten Wettbewerben wurden folgende Schülerinnen und Schüler geehrt:

Deutsch – Märchenerzählwettbewerb: 5b: Jule Eilting

Deutsch – Vorlesewettbewerb: 6c: Miriam Busch

Deutsch – Balladenwettbewerb

Platz – 7c: Felix Mersch, Paul Hille, Timon Kaiser

Platz – 7a: Kerstin Lange, Meike-Anna Berning

Für die Teilnahme an „The Big Challenge“ (Englisch) durften sich zunächst alle Teilnehmer erheben und feiern lassen, bevor die jeweiligen Jahrgangsbesten auf die Bühne gebeten wurden:

5d: Meret Kaiser

6a: Lisa Charlotte Linnemann

7b: Lio Stolzenberger

8c: Ashley Hofmann

9b: Jacqueline Westen

Englisch – Vorlesewettbewerb

6b: Anneke Stein

6c: Miriam Busch

 

Für seine Leistungen im Diercke-Geographie-Wettbewerb wurde Niklas Hövels aus der 7b geehrt.

Ebenso durften sich alle Teilnehmer am Heureka Wettbewerb Mensch und Natur, Informatik Biber, Mathematik Känguru-Wettbewerb und an der Mathe-Olympiade bejubeln lassen:

Heureka Wettbewerb:

(1. Preis)

5c: Hannes Evers

5c: Malte Puls

8c: Jan-Luca Fröse

(2. Preis)

5a: Marleen Rötger

5d: Jonathan Lange

5d: Niels Bertling

8c: Julius Nasch

(3. Preis)

5c: Liza-Marie Speer

5c: Lucas Nasch

5d: Niels Koch

5d: Arne Henkel

8a: Luisa Schulte-Weß

8b: Lennart Kaiser

8b: Justus Kamphues

8c: Fynn Luttermann

 

Für den Informatik Biber gingen Auszeichnungen:

(1. Preis)

6c: Lotta Wehmschulte

7b: Niklas Hövels

8b: Robin Havers

8b: Lukas Gillert

8b: Oliver Niemeier

8b: Lennart Kaiser

8b: Nils Jendrischik

8b: Jakob Holl

8c: Tom Daniel

8c: Cornelia Hahn

8c: Ashley Hofmann

8c: Anna Maria Meyknecht

8c: Egor Reimer

8c: Hannah Book

 

Erfolgreich im Känguru-Wettbewerb waren

(1. Preis)

7c: Sophia Rekers

8a: Antonia Leveld

(2. Preis)

5a: Luca van der Zee

5c: Malte Puls

6a: Antonia Hoischen

6a: Leonie Bertling

6c: Emma Felix

6c: Hannah Bruns

7b: Mats Altevolmer

8b: Jakob Holl

(3. Preis)

5a: Levon Leifeling

5d: Meret Kaiser

5d: Niels Bertling

5d: Niels Koch

6a: Darleen Rosenmüller

6c: Lotta Wehmschulte

7b: Floran Puls

7c: Jan Kestermann

8b: Jonah Bertling

8c: Anna Maria Meyknecht

8c: Julius Nasch

 

Herausragende Leistungen in der Mathematik Olympiade erbrachten

(1. Preis)

7c: Sophia Rekers

(2. Preis)

5a: Marleen Rötger

5b: Luisa Kizio

5c Lukas Temmen

5c: Malte Puls

5d: Meret Kaiser

6a: Leonie Bertling

6a: Laura-Marie Harms

6a: Darleen Rosenmüller

6c: Gesa Brinkers

6c: Emma Felix

6d: Sophia Hülsing

8b: Jakob Holl

9b: Timo Forstmann

(3. Preis)

5b: Lars Bieker

5c: Ilka Poggemann

5c: Charlotte Felix

5c: Kevin Marzinzick

5c: Merle Loh

5d: Moritz Rekers

5d: Hermann Ecker

6a: Finja Engler

6c: Mathis Sievers

6c: Lotta Wehmschulte

7b: Jonah Stockel

7b: Florian Puls

7c: Leonie Lechte

7c: Felix Mersch

8a: Frederick Seggering

8b: Jonah Bertling

8c: Philipp Evers

 

Für ihr Engagement in kreativen Bereichen wurden Juliane Käschner (Jugend musiziert) und Lena Nagelsmann (Einsatz für die Schule) geehrt.

Für ihren Einsatz in der Theater-AG „Pustekuchen“ ehrte Herr Meer aus der Q1 Merle Hewing, Tessa Kampel, Carla Rogowski, Elisabeth Richter und Jannes Damer. Außerdem gehörten auch die Abiturienten Astrid Hagemeyer, Abhijeet Weimer und Leonard Willen dazu, die schon auf der Entlassungsfeier für ihr Engagement gelobt wurden.

Im Anschluss gab es wieder einen großen Teil unserer Schülerinnen und Schüler, die sich erheben durften, weil sie in den IP-Klassen spielen, im Erprobungsstufenchor, im Mittelstufenchor oder Oberstufenchor singen, zu den Diolinos gehören oder im Oberstufenorchester musizieren.

 

Im Bereich „Soziales“ wurden zunächst die Medienscouts auf die Bühne gebeten:

Aus der 8b gehört Lucas Richter dazu, außerdem Laurenz Molitor, Alea Stolzenberger, Momo Grimm, Anika Boukamp, Daniela Kuper und Victoria Bratke (9b und 9c). Unterstützung gibt es mit Jonas Gosebruch auch aus der EF.

 

Für ihren Einsatz als SaMs dankte Herr Meer Jana Thurau, Mia-Sophie Löcke, Maren Brickwede, Pierre Kur Achmed, Simon Plenter und Henning Gude (8a), Pascale Stellmacher (9a), Timo Forstmann und Nina Otte (9b) und Inga Schmale (9c).

 

Im traditionsreichen McFair-Laden engagierten sich in diesem Schuljahr sehr viele Schülerinnen und Schüler aus den 8. und 9. Klassen:

8a: Theo Schulte, Jana Thurau, Maria Klönne, Maren Brickwede, Regina Radtschenko, Mia-Sophie Löcke, Paul Lanver

8b: Paulie Watta, Lennard Kaiser, Justus Kamphues, Nils Prior, Darwin Hakkenbrock, Jakob Holl, Nils Jendrischik

8c: Leonie Hollenborg, Hannah Book, Merle Henkel

9b: Franziska Feuerstraeter, Sophie Blau, Stella Köning, Svenja Schneyink

 

Ebenso wie den o.g. Gruppen wurde den Sporthelfern für ihren Einsatz gedankt:

EF: Marvin Stein, Leonie Frecken, Julius Kümpers, Marie-Theres Terhechte, Greta Runge, Stefanie Bücker, Anna Davydova, Simon Wiggers, Paula Achter

Q1: Marie-Charlotte Determann, Falk Brüggemeier, Myriam Konst, Merle Hewing, Carla Rogowski

 

Ein großes Lob ging an den SV-Schülerrat sowie an diejenigen Schülerinnen und Schüler, die sich in der Flüchtlingshilfe Rheine e.V. engagieren. Dazu zählen Lisa Helmes, Marie Schröder, Alea Stolzenberger, Charlotte Overesch (9b), Philip Rodriguet (9c), Benedikt Hey (EF) und den Abiturienten Leonard Willen.

 

Die letzte Ehrung des Tages wurde dem Bibliotheksteam zuteil:

8b: Nils Jendrischik, Justus Kamhues

9c: Max Klingler

Q1: Katrin Evers, Julia Lütke-Freemann, Anna Primus, Elisabeth Richter, Tessa Kampel, Luisa Lüdke, Nina Otte

Q2: Astrid Hagemeyer

 

Als Fazit kann man also augenzwinkernd festhalten: Wer nicht aufstehen musste, könnte sich im nächsten Schuljahr mehr anstrengen… Was wäre das für eine Schule, in der jeder Einzelne für seinen Betrag geehrt würde!

 

Herzlichen Glückwunsch zu euren hervorragenden Leistungen und ein noch viel größeres DANKE für euren Einsatz!

 

 

(Text u. Bilder: M. Ohmenhäuser)

Stadt-SV: Bürgermeisterwahl 2015 - Wählen ab 16

Bürgermeisterwahl 2015 - Wählen ab 16. Einladung zur Podiumsdiskussion der Stadt-SV zum 28. August 2015, ab 12:00 Uhr im Cinetech-Kino an der Surenburgerstraße Höhe Cordesmeyer.

Unterrichtsbefreiung wird durch die Stufen- oder Schulleitung im Einzelfall auf schriftlichen Antrag erteilt.

(Me)

Schülervertretung auf Norderney

Wie auch in den vorangegangenen Jahren fuhr die Schülervertretung des Gymnasium Dionysianum zu einer dreitägigen SV-Fahrt/Fortbildung "Demokratische Schule" auf die Nordseeinsel Norderney. Begleitet wurden sie von den SV-Lehrern Herrn Bojer und Frau Höfer.

Am Sonntagvormittag machte sich die 13-köpfige Gruppe mit dem Zug in Richtung Norddeich Mole auf, von dort ging es mit der Fähre weiter nach Norderney. Nach einer turbulenten Überfahrt, bei der die Vorfreude auf die Insel immer größer wurde, ging es zunächst in die Jugendherberge. Dort machten sich die Schülerinnen und Schüler an die Arbeit und entwickelten im Rahmen eines Brainstormings einen Arbeitsplan für die nächsten Tage. Am frühen Abend folgte die Erkundung der Insel bei einem kleinen Stadtrundgang.

Nach einem guten Abendessen in der Herberge lernte sich die Gruppe bei der einen oder anderen Partie „Die Werwölfe vom Düsterwald“ besser kennen.

Am Montag, dem zweiten Tag der Reise, begann die wichtige Arbeitsphase. Da zwei Schülerinnen der SV kurz vor der Fahrt an einem Seminar über Rechte, Pflichten und Arbeitsweisen der SV teilgenommen haben, konnten sie neue Impulse und Ideen in die Arbeitsphasen einbringen. Die aktuellen SV-Projekte wie zum Beispiel die Gestaltung des Schulplaners, die Karnevalsparty für die Erprobungsstufe, das Projekt „Schüler für Schüler“ und die neue Facebook-Seite wurden in Kleingruppen bearbeitet, neu strukturiert und evaluiert.

Außerdem machten sich die Schülerinnen und Schüler Gedanken, wie sie den Schulplaner für das kommende Schuljahr noch optimieren können. Hierzu lädt die SV alle Schülerinnen und Schüler ein, an einem Fotowettbewerb teilzunehmen. Mit diesem Wettbewerb haben die Schülerinnen und Schüler die Chance an der Gestaltung des Schulplaners mitzuwirken, denn ihre Fotos vom Schulleben des Dios könnten die Titelseite des Planers schmücken.

Am Dienstagmorgen stand vor der Abreise noch einmal Abwechslung auf dem Programm. Nach einem Strandspaziergang bei Sonnenschein wärmten sich die Schülerinnen und Schüler traditionell im Café „Die weiße Düne“ bei einem heißen Kakao auf.

Auf der diesjährigen SV-Fahrt reflektierten die Schülerinnen und Schüler ihren bisherigen Arbeitsprozess und entwickelten einen konkreten Terminplan der SV-Projekte für das kommende Schulhalbjahr.

Doch auch die Freude und der Spaß an der gemeinsamen Unternehmung kamen nicht zu kurz, sodass sich die SV viel besser kennenlernen und enger zusammen finden konnte.

 

 

Schülerehrungen am Dio

Auch in diesem Jahr versammelte sich am Dienstag, kurz vor Ende des Schuljahres, wieder die gesamte Schulgemeinde auf dem Innenhof des Gymnasium Dionysianum. Schülerinnen und Schüler, die im vergangenen Jahr Besonderes geleistet haben wurden in den Bereichen Schulleben, exzellente schulische Leistungen und soziales Engagement geehrt.

Bei gutem Wetter gratulierten Schulleiter Oliver Meer, sein Stellvertreter Hans Juling, Schülersprecherin Meike Wietkamp, SV-Lehrer André Bojer sowie Manfred Richter vom Förderverein und überreichten Gutscheine.

Im Bereich Schulleben wurden zunächst die Schülerinnen und Schüler des Bibliothek-Teams (Elisabeth Richter, Astrid Hagemeyer, Judith Oberfeld, Marie-Louise de Wiljes, Leonie Brink, Emily Kestermann, Gareth Spitzenpfeil, Marco Hövels, Christine Richter, Alina Müscher) geehrt, die nicht nur in den Pausen die Buchausleihe durchführen, sondern sich auch darüber hinaus in der Organisation der Schüler­bi­blio­thek engagieren.

Die Mitglieder der Schülervertretung Meike Wietkamp, Hannah Rickert, Jannis Wilde, Lena Nagelsmann, Tiana Kassenbeck, Melina Stein, Nora Visse, Verena Schüring, Hedda Bonatz, Philipp Achterkamp, Jonas Brickwede und Annika Richter, haben sich in besonderem Maße für das Schulleben engagiert und die Interessen aller Schüler am Dionysianum vertreten. Sie freuten sich über ein Präsent und die Anerkennung ihres Engagements. Außerdem spendete die Elternpflegschaftsvorsitzende Frau Dr. Hoffmann die Einnahmen, die am Tag der offenen Tür eingenommen wurden, für das Patenkinder-Projekt der SV.

Die Ehrung der Klassenpatinnen und -paten wurde von den fünften und sechsten Klassen mit beson­derem Applaus bedacht, schließlich profitieren diese von der Unterstützung durch die „Großen“ aus den Jahrgangsstufen 9 und EF, die sich traditionell jeweils einer Klasse besonders annehmen und ihnen den Einstieg an der neuen Schule erleichtern.

Auch die Sporthelferinnen und Sporthelfer, die sich nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung in vielfältiger Weise gerade für die Jüngsten am Dio enga­gieren und zum Beispiel die Fußball-Pausen-Liga organisieren, bei AG´s mitwirken und an der Gestaltung des Schullebens beitragen wurden von der Schulleitung geehrt.

Den Abschluss der Kategorie „Schulleben“ bildete die Ehrung von Timo Dierks (Q1), der bei den Auftritten des Dio-Orchesters für die technische Unterstützung mit verantwortlich ist.

Auch in den Bereichen „Soziales Engagement“ setzten sich Schüle­rin­nen und Schüler des Dionysianums in diesem Schuljahr besonders ein. Der Dank der Schulleitung ging zunächst an Jan Bennet Kestermann als Mitglied des Kinderbeirates der Stadt Rheine. Die Mitglieder der AG „Hope for Africa“ wurden geehrt, und auch die SaMs, die „Schüler als Multiplikatoren“, aus den Jahrgangsstufen 8, 9 und EF, die nach ihrer bereits abgeschlossenen Ausbildung ihre Kenntnisse zu Themen wie Mobbing, Gewalt, Alkohol und Drogen weitergeben, wurden zum Dank für ihr Enga­ge­ment mit einem Präsent bedacht.

Den Abschluss der feierlichen Ehrungen bildete die umfangreiche Gruppe der Schülerinnen und Schüler, die im vergangenen Jahr exzellente schulische Leistungen erbracht haben. Im Bereich der Sprachen zeich­nete die Schulleitung die Siegerin des Märchenerzählwettbewerbs der fünften Klassen Sophia Rekers (5c) und des englischen Vorlesewettbewerbs der sechsten Klassen Anna Meyknecht aus, ebenso wie die Schülerinnen, die beim Englisch-Wettbewerb „The Big Challenge“ besonders gut abgeschnitten haben (Florian Puls, Schönfeld Tabea, Luca Bertling, Kevin Mohan, Kathrin Evers).

In der Kategorie „Gruppenwettbewerb“ des Balladenwettbewerbs gewannen Jacqueline Westen, Alea Stolzenberger, Franca Störning, Nina Otte (alle 7b) sowie Lena Hüwe (7b) den Einzelwettbewerb.

Für ihre sehr guten Ergeb­nisse beim Wettbewerb „Chemie entdecken“ hat Kerstin Lange (5b) in zwei Wettbewerben mit ausgezeichneten Erflog teilgenommen. Auch Svenja Schneyink (7b) hat 2013 mit Erfolg und 2014 mit großem Erfolg teilgenommen. Antonia Richter (5c) und Lucas Richter (7c) haben ebenfalls 2014 mit ausgezeichnetem Erfolg teilgenommen. Abisan Jeyaratnam aus der Jahrgangsstufe 9 ist beim Geographie-Wettbewerb „Diercke-Wissen“ Schulsieger 2014 geworden und hat sich für die Teilnahme am Landeswettbewerb NRW qualifiziert.

Viele besondere Leistungen gab es auch in diesem Jahr im Bereich Mathematik, in dem die Preisträger der Kreisrunde der Mathe-Olympiade den Anfang machten. Besonders hervorzuheben waren dabei Astrid Hagemeyer als bester Schüler des Jahrgangs (EF) und Sophie Rekers (5c), als jahrgangsbeste Schülerin. Beide haben sich damit für die Landesrunde qualifiziert, eben­so erhielten Leonie Lechte (5c) und Florian Puls (5d) Preise für ihre hervorragenden Leistungen.

Auch die Schülerinnen und Schüler aus der Sekundarstufe I, die beim Känguru-Wettbewerb der Mathe­matik besonders gute Ergebnisse erzielt hatten, durften sich über ein Präsent freuen.

Im Bereich „Jugend musiziert“ hat Juliane Käschner (9b) in der Kategorie, Klavier solo, in der Altersgruppe III, mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten den ersten Preis beim Regionalwettbewerb gewonnen. Bei dem Landeswettbewerb erreichte sie mit 20 Punkten den 2. Platz.

Für außergewöhnliche sportliche Leistungen in der Leichtathletik wurde Hendrike Determann (Q1) geehrt.

Außerdem waren zahlreiche Schülermannschaften im vergangenen Schuljahr in den unterschiedlichsten Sport­ar­ten für das Dionysianum erfolgreich. Ausgezeichnet wurde in diesem Jahr die Wettkampfklasse Schwimmen WK II (männlich) die den 1. Platz im Rahmen des Landessportfestes der Schulen erzielt haben. Auch die Mannschaft Schwimmen WK I (weiblich) wurden für ihre guten Leistungen geehrt. Die Fußballmannschaft (weiblich) WK I ging als Sieger auf Kreisebene vom Platz. Den 2. Platz auf Kreisebene erreichte die Fußballmannschaft WK II (männlich). Auch die Volleyballmannschaft WK III (männlich) siegte auf Stadt-Kreis-und Bezirksebene und wurde bei der Landesmeisterschaft erfolgreicher Zweiter. Als letzte Sportmannschaft wurden die Beachvolleyballer geehrt, die in der WK II Bezirksmeister wurden.

 

 

 

 

 

SV Fahrt nach Norderney

Auch in diesem Jahr war das Ziel der dreitägigen SV-Fahrt die Nordseeinsel Norderney. Zwölf Schülerinnen und Schüler des Dionysianums sowie die drei SV- Lehrer Herr Gebkenjans, Frau Höfer und Herr Bojer freuten sich auf abwechslungsreiche Tage und intensive Arbeitsphasen. Neben der Arbeit an verschiedenen Projekten stand das Kennenlernen der größtenteils neu zusammengestellten Schülervertretung im Vordergrund.

Am Sonntagmittag machte sich die 15-köpfige Gruppe mit dem Zug in Richtung Norddeich Mole auf, von dort ging es per Fähre weiter nach Norderney, wo sie  gegen 18 Uhr eintraf. Nach einer Stärkung in der Jugendherberge folgte die Erkundung der Insel bei einem kleinen Stadtrundgang. Am nächsten Morgen machten sich die Schüler an die Arbeit und entwickelten im Rahmen eines Brainstormings einen Arbeitsplan für die nächsten Tage. Die Themenschwerpunkte, die arbeitsteilig behandelt wurden,  waren die Entwicklung eines Schulplaners, die Ausarbeitung eines Konzeptes für ein soziales Projekt sowie die Fortführung bereits bestehender Aktionen, wie z.B. Schüler für Schüler oder die Mini-SV.

Nachmittags stand ein Strandspaziergang auf dem Programm, der die Gruppe ins Restaurant  „Die weiße Düne“ führte. Bei einer Tasse heißem Kakao bzw. Kaffee konnten sich die Schüler am Kaminfeuer aufwärmen bevor der Rückweg zur Jugendherberge anstand. Auf das Abendessen folgte eine weitere Seminarsitzung, in der im Plenum Pläne für die Karnevalsparty der 5. und 6. Klassen entworfen wurden. Nach beendeter Arbeit kamen die Schüler im gemütlichen Aufenthaltsraum der Jugendherberge zusammen und verbrachten den Abend gemeinsam bei angeregten Gesprächen und Gesellschaftsspielen.

Direkt nach dem Frühstück am Dienstagmorgen packten die Schüler ihre Sachen und trafen sich für eine erneute Sitzung im Seminarraum, bei der die Ergebnisse der Fahrt rückblickend betrachtet wurden.

Die diesjährige SV-Fahrt war neben der Arbeit vor allem von Spaß und Freude geprägt. Die Gruppe erzielte zahlreiche Arbeitsergebnisse und wuchs durch die gemeinsame Arbeit enger zusammen.

                                    Strandspaziergang

                                                                                Projektarbeit im Seminarraum

 

Schülervertretung auf Norderney

Die diesjährige dreitägige SV Fahrt ging wie auch im letzten Jahr wieder auf die Insel Norderney. Am Mittwochmorgen ging es mit dem Zug nach Norden und von dort aus weiter mit der Fähre. Sonnenschein und frische Nordseeluft begrüßten 10 Schüler mit ihren SV-Lehrern Herrn Gebkenjans und Frau Höfer auf der Insel. Mit vielfältigen Ideen und Themen zum Schulleben am Dio im Gepäck kam die Gruppe am Nachmittag an der Jugendherberge an.

In der ersten Seminarsitzung sammelten die Schüler verschiedene Themen, die in den folgenden Tagen bearbeitet werden sollten. Dabei standen die Arbeitsschwerpunkte: Vorbereitung der QA, die Weiterentwicklung verschiedener Projekte (Fair Trade, Schüler für Schüler, etc.) auf dem Programm.

Nach den ersten inhaltlichen Vorbereitungen erkundeten die SV-Schüler die Insel. Vor den Sommerferien ist erstmalig ein Schulausflug nach Norderney mit der gesamten Schulgemeinde geplant. Die SV-Schüler konnten ihr im Vorfeld mögliche Aktivitäten, die auf der Insel auch bei schlechtem Wetter möglich sind erkundschaften und für die Klassenlehrer eine Liste mit Programmpunkten erstellen.

Am nächsten morgen trafen sich die Schüler zu einer weiteren Sitzung. In kleinen Gruppen starteten sie motiviert in die Arbeitsphase. Die Beschreibung und Weiterentwicklung von bereits bestehenden Projekten der SV wie zum Beispiel der Karnevalsparty, die „Aktion Sauberes Rheine“, die Patenkinder, Schülerratssitzungen, der Homepageauftritt und neuerer Projekte z.B. Fair Trade und die Mini-SV waren Themenschwerpunkte dieses Vormittags. Am Nachmittag ging es dann nach dem Verzehr eines frischen Backfischbrötchens an den Strand. Ein langer gemeinsamer Spaziergang zum Cafe „Die weiße Düne“ war für alle Teilnehmer ein schönes Erlebnis.

Am Abend ging es ein weiteres Mal in den Seminarraum. Ideen für das Projekt „Schüler für Schüler“ wurden gesammelt und weiterentwickelt. Die SV-Schüler möchten z.B. ihre Mitschüler über LK-Wahlen informieren, eine Nachhilfebörse und einen Bücherflohmarkt anbieten.

Alle SV-Schüler arbeiteten und diskutierten sehr engagiert und machten sich viele Gedanken um den „Lebensraum Schule“ am Dionysianum.

Wie in den vorherigen Jahren war die SV-Fahrt eine gute Gelegenheit um fern ab des Schulalltags in einer besonderen Lernumgebung gemeinsam freie Zeit zu verbringen und neue Projekte zu entwickeln.

Insgesamt war die Fahrt, auf der intensiv gearbeitet und viel gelacht wurde, für alle ein voller Erfolg. Die SV-Schüler haben auch in diesem Jahr bewiesen, dass sie sich für die Wünsche ihrer Mitschüler einsetzen, die Interessen der Schulgemeinde in den Blick nehmen und einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Schullebens leisten.

 

 

 

Schülervertretung auf Norderney

In der vergangenen Woche begab sich die Schülervertretung des Gymnasium Dionysianum auf die diesjährige dreitägige SV-Fahrt. Vom 14.03.-17.03. reisten die 12 Schüler mit ihren SV-Lehrern Stefanie Richter und Florian Gebkenjans in die Jugendherberge auf Norderney und nutzen die Chance in aller Ruhe an vielfältigen Themen rund um das Schulleben zu arbeiten. Das vielfältige Seminarprogramm entwickelte sich im Verlauf des Schuljahres unter Berücksichtigung der Anregungen der gesamten Schulgemeinde und bot nicht nur die Möglichkeit sich verschiedenen Arbeitsschwerpunkten zu widmen, sondern auch sich näher kennenzulernen und fern vom hektischen Schulalltag freie Zeit miteinander zu verbringen.

Die gute Bilanz der letztjährigen SV-Fahrt sorgte für eine hohe Motivation aller Beteiligten und so fuhr die Gruppe am Mittwochnachmittag Richtung Nordsee, um am folgenden Morgen direkt durchstarten zu können. Bereits um 8 Uhr morgens frühstückten die Dionysianer und begaben sich danach direkt in ihren Seminarraum. Die Arbeit begann mit einem Brainstorming zu den wichtigsten Themen der nächsten Tage und dem Erstellen einer Agenda der wichtigsten Projekte. Im Mittelpunkt des ersten Vormittages stand der Wunsch der Dioschüler eine Cafeteria an der Schule einzurichten. Die Schüler tauschten sich darüber aus, was an ihrer Schule raumtechnisch optimiert werden könne und welches die Wünsche und Bedürfnisse der Schüler an diesen Raum wären, um das Projekt realisieren zu können. Ein weiterer Themenkomplex war an diesem Vormittag die Planung des diesjährigen Schulfestes. Die Schülervertretung unterstützt damit den Arbeitskreis „Schulfest“ und sammelte fleißig Vorschläge, wie das Schulfest mit allen Gremien des Schullebens gemeinsam gestaltet werden und eine möglichst große Bandbreite an Interessen abgedeckt werden könne. Nach einer kurzen Kaffeepause, in der sich die Möglichkeit für eine Billiardpartie oder eine kleine Joggingrunde am Strand bot, begannen die Schüler den Internetauftritt der SV neu zu gestalten und zu aktualisieren. Jeder SV Schüler fertigte einen persönlichen Steckbrief an, der durch Fotos des späteren Strandspaziergangs ergänzt wurde. Das Seminarprogramm beinhaltete außerdem die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit am Dionysianum. Viele Schüler wünschen sich, dass das Schulleben vor allem über die neue Homepage transparenter wird. Viele Menschen engagieren sich an der Schule, aber viele tolle Veranstaltungen, Arbeitsgemeinschaften und Projekte sind zu wenig im Fokus der gesamten Schulgemeinde. Aber auch Themen, wie z.B. die verbesserte Einbindung der jüngeren Schüler in die SV-Arbeit, die Planung eines zu Beginn des Schuljahres stattfindenden SV-Tages, an dem alle Klassensprecher teilnehmen sollen, oder die Arbeit an einem Konzept für die Patenkinder Chrissie und Lore wurden in der Großgruppe diskutiert und dann in kleineren Teams ausgearbeitet.

Auch wenn es bei strahlendem Sonnenschein denkbar schwer fiel den Großteil des Donnerstags im Seminarraum zu verbringen, arbeitete die Gruppe bis zum Abend engagiert weiter. Der Abend wurde dann gemütlich im Entspannungsraum der Jugendherberge verbracht. Besonders lebhaft wurde es noch einmal beim Werwolfspiel. Die Schüler lernten sich einmal ganz anders kennen. Am Freitagnachmittag bot sich dann die Möglichkeit den Strand zu erkunden. Nach einem langen Spaziergang freuten sich alle über ein leckeres Stück Kuchen oder ein Fischbrötchen. Auch in diesem Jahr beeindruckten die Schüler ihre Lehrer durch ihre engagierte, konsequente Arbeitsweise und bewiesen wieder einmal, dass sich diese Schulfahrt auszahlt. Zahlreiche Ideen und Diskussionen zeigten, dass diese Schüler für die Interessen ihrer Mitschüler einstehen und das Wohl der gesamten Schulgemeinde in den Blick nehmen. Die SV-Fahrt war auch in diesem Schuljahr ein voller Erfolg und verdeutlicht einmal mehr, dass die Meinungen und Ideen der Schüler einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung des Schullebens leisten. Nun hoffen natürlich alle Beteiligten, dass die Schulgemeinde ihre Ideen positiv aufnimmt und eine Umsetzung im Schulalltag stattfindet.

 

 

 

 

Die SV 2020/2021 stellt sich vor!

Ihr findet uns jeden Donnerstag in der 2. Pause im SV-Raum und in geraden Wochen mittwochs in der Mittagspause im SV-Raum.

Sprecht uns gerne an! 

Ihr erreicht uns schnell per Mail => Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SV-Programm

Jährliche Veranstaltungen

Schülerratssitzung :

In den Schülerratssitzungen treffen sich alle KlassensprecherInnen und StufensprecherInnen treffen sich zunächst am Anfang des neuen Schuljahres, um die Schülervertretung zu wählen. Außerdem werden aktuelle Themen an unserer Schule besprochen und Wünsche und Anregung für das SV- Programm können geäußert werden. Des Weiteren tagt der Schülerrat zu aktuellen Themen der Schulpolitik und Schulinternen Projekten.

Sportturniere:

Im Laufe des Schuljahres finden unterschiedliche Turniere für die jeweiligen Jahrgangsstufen statt. Für die Unterstufe gibt es im Sommer ein Fußballturnier, ein Völkerball-Turnier für die Mittelstufe und ein Volleyball-Turnier für die Oberstufe und die Lehrer wird zu Nikolaus ausgetragen. Hier wirkt die SV bei der Organisation und Ausführung mit.

Karnevalsparty:

Wie in jedem Jahr findet unsere beliebte Karnevalsparty für die Erprobungsstufe statt. Mit Unterstützung der Klassenpaten feiern wir jedes Jahr am Tag nach Rosenmontag im Forum mit guter Musik, kleinen Leckereien und einem vielseitigen Programm. Kostümierung ist natürlich Pflicht und jedes Jahr gibt es ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die kreativste Verkleidung.

Spendenaktionen:

Seit einigen Jahren hat unsere Schule ein Patenkind aus Ghana, namens Chrisie. Sie ist 15 Jahre alt und kann dank unserer Unterstützung zur Schule gehen, wo ihr das Fach Mathematik großen Spaß bereitet.

Zusätzlich beteiligen wir uns an Spendenaktionen wie z.B. zu Weihnachten an einer Geschenkaktion für Kinder in Weißrussland. Die jeweiligen Klassen packen große Kartons mit Spielsachen, Lebensmitteln, Kleidung, Schulsachen, etc. um die Kinder dort zu unterstützen und ihnen eine Freude zu machen.

Projekte:

Wir sind immer offen für neue Projekte zu aktuellen Themen, zu denen wir informieren, oder wo wir helfen können. Unter anderem hatten wir im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit den SoWi- Lehrern die Ausstellung der Initiative Bleiberecht auf der Galerie über dem Forum aufgebaut, die von vielen Politikkursen, oder im Klassenverband besucht wurde.

Im Jahr zuvor hatten wir Referenten zum Thema Rechtsextremismus an unsere Schule eingeladen, die die SchülersprecherInnen und StufensprecherInnen über die aktuellen Tendenzen informiert haben. Bei Anregungen zu Projekten, die Euch interessieren wendet Euch gerne an uns.

Schülervertretung: Eure SV am Dio

"Ihr findet uns jeden Dienstag in der 2. Pause im SV-Raum, außerdem haben wir donnerstags nach der 6. Stunde in den geraden Wochen unsere SV-Stunde. Sprecht uns gerne an!" 

Die Klassensprecherinnen und Klassensprecher und die Jahrgangsstufensprecherinnen und Jahrgangsstufensprecher werden am Anfang des Schuljahres zusammengerufen, um die SchülerVertretung zu wählen. Die Schülervertretung, kurz SV, setzt sich zusammen aus insgesamt 10-12 Schülerinnen und Schüler, welche dann in Zusammenarbeit mit zwei SV-Verbindungslehrern die Interessen der Schülerschaft über den Zeitraum eines Schuljahres vertreten. Außerdem sind auch die Schulsprecherin oder der Schulsprecher und dessen Stellvertreter Teil der zehn bis zwölf gewählten Schülerinnen und Schüler.

Zusammen setzen sich diese Schülerinnen und Schüler für die Interessen der gesamten Schülerschaft ein, was z. B. in den vielen Fachkonferenzen, in der Schulkonferenz oder in vielen Arbeitskreisen der Fall ist.

Die SV beschäftigt sich zusätzlich mit der Gestaltung des Schulhofs oder der Förderung des außerschulischen Gemeinschaftslebens. Die SV greift gemeinsam mit den Klassen aktuelle Themen und Probleme auf, um diese dann entweder im Schülerrat oder in der sogenannten Mini-SV (für die Jahrgangsstufen 5 und 6) zu besprechen.

Außerdem beschäftigt sich die SV auch mit den alljährlichen Veranstaltungen wie der Karnevalsparty der Unterstufe, die in Zusammenarbeit mit den Klassenpaten organisiert wird.

Die Aufgabe der SV besteht darin, die Meinung der Schülerschaft zu vertreten und den anderen Gremien der Schulkonferenz (Lehrer und Eltern) nahezulegen. Außerdem plant die SV jährlich viele Aktionen, um die Gemeinschaft der Schülerschaft zu stärken.

Die SV trifft sich ein- bis zweimal die Woche, jeden Mittwoch in der zweiten großen Pause und jeden zweiten Dienstag (in geraden Wochen) nach der sechsten Stunde im SV Raum. Wer Fragen, Anregungen oder Wünsche hat, soll sich einfach bei uns melden (per Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder kommt einfach vorbei!).

Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung.

Eure SV

 

 

MV 24.10.2022

MV 16.11.2021

MV 20.11.2019

MV 23.11.2017

 

MV 22.11.2016

 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo