• Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • 2023: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • Europatag am Dionysianum
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Friedensmahner - Was ist Frieden?
  • Abitur 2023
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Kardinaltugenden
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Sonnenaufgang
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Klettern auf Borkum
  • Abi 2023 - Mottotag
  • Englandaustausch - Lake District
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • Mottotag Q2 "Helden der Kindheit"
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Juist 2016

  • Proben in Heek
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 2023-01: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2023-02 Friedensmahner - Was bedeutet Frieden?
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2023: Abiturentlassung (14.06.2023)
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • Abiturientia 2024 - Letzter regulärer Schultag 22.03.24
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Die vier Kardinaltugenden (2007 Guy Charlier) - ein Geschenk des VAD
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 2024: Klassenfahrt nach Borkum
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • Englandaustausch - Lake District
  • 2023-11-18 Tag der offenen Tür - Chorgruppe 7
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • Abiturientia 2023 - Mottotag "Helden der Kindheit" (23.02.2023)
  • 2024-02 Sport-LK: Ski-Exkursion - Gleiten
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 6: Klassenfahrt an der Nordsee
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • Aula des Dionysianums vor der Renovierung, Juni 2023, by Pascal Röttger
  • Inschrift am Frankebau

5/6: TikTok & Co – Mediennutzung Jugendlicher - Elternabend für die Eltern der Jahrgangsstufen 5 und 6

Nicht nur für Kinder sind Social Media und Online-Spiele fesselnd; das Durchschnittsalter von Gamern liegt bei 37,5 Jahren. Aber Kinder benötigen verlässliche und beständige Ansprechpartner, Unterstützer und Wegweiser bei ihren Aktivitäten im „World Wide Web“. Hier sind in erster Linie die Eltern gefragt. Das machte der Medienpädagoge Johannes Wentzel aus Münster jetzt bei einem informativen und zugleich unterhaltsamen Eltern-Informationsabend im Forum des Gymnasium Dionysianum deutlich. „TikTok & Co – Mediennutzung Jugendlicher“ lautete die Überschrift zu seinem Vortrag, der sich an Eltern von Dionysianern der fünften und sechsten Klasse wandte. „An den Eltern orientiert sich das Kind. Das ständige Gespräch zwischen Eltern undKindern auch zum Thema Social Media ist nicht zu toppen. Die Schule kann nur flankierend aktiv werden,“ sagte Wentzel. Er hob die Bedeutung von medienfreien Zeiten, von Familienregeln im Umgang mit Medien, aber auch von einer Grundoffenheit der Eltern für die Dinge, mit denen sich die Kinder im Netz beschäftigen, hervor. Fragen wie „Was machst du da eigentlich? Kannst du mir zeigen, wie das funktioniert?“ unterstützen, laut Wentzel, den Austausch zwischen Eltern und Kindern. Die App „Google family link“ soll die Sicherheit der Kinder im Netz erhöhen und kann, so Wentzel, als „technischer Zaun“ hilfreich sein. Falls auch Eltern Unterstützung benötigen, können die Landesanstalt für Medien NRW, handysektor.de, klicksafe.de oder fragzebra.de hilfreiche Adressen sein. Wentzel mahnte außerdem Achtsamkeit an. Bevor man ein Bild von sich postet, sei es sinnvoll, sich zu fragen: „Würde ich so auch durch Rheines Fußgängerzone gehen?“ Bevor man SnapMap aktiviert, solle man überlegen „Würde ich im Alltag jedem erzählen, wo ich gerade bin?“ Der Name, mit dem man sich für eine App anmeldet, sei klug gewählt, wenn er weder Geschlecht noch Alter erkennbar werden lasse. Ziel der Medienerziehung sei es, Handlungskompetenz der Kinder und Jugendlichen im Umgang mit Medien zu unterstützen, zu der auch die Fähigkeit gehöre, „Nein“ zu sagen. Wentzel gab als Schlagwort aus: “Think before you post“ – „denk nach, bevor du etwas veröffentlichst“.

Text und Bild: R. Pengemann

Tags: informatorische Grundbildung / Medienbildung / MINT

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo