• Juist 2016

  • Mottotag Q2 "Helden der Kindheit"
  • Abitur 2024
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Abi 2023 - Mottotag
  • 2023: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Sonnenaufgang
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Friedensmahner - Was ist Frieden?
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Kardinaltugenden
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Europatag am Dionysianum
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Proben in Heek
  • Klettern auf Borkum
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Englandaustausch - Lake District
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • 6: Klassenfahrt an der Nordsee
  • Abiturientia 2023 - Mottotag "Helden der Kindheit" (23.02.2023)
  • 2024: Abiturentlassung (27.06.2024)
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • Aula des Dionysianums vor der Renovierung, Juni 2023, by Pascal Röttger
  • 2023-11-18 Tag der offenen Tür - Chorgruppe 7
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • 2023-01: Chor und Orchester an der Landesmusikakademie Heek
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 2023-02 Friedensmahner - Was bedeutet Frieden?
  • Abiturientia 2024 - Letzter regulärer Schultag 22.03.24
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 2024-02 Sport-LK: Ski-Exkursion - Gleiten
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Die vier Kardinaltugenden (2007 Guy Charlier) - ein Geschenk des VAD
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2024: Klassenfahrt nach Borkum
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)
  • Englandaustausch - Lake District
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Inschrift am Frankebau
  • 04.07.2024: Feriengruß der 5c
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau

Dio-Winterkonzerte : „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ und mehr

Es war wieder einmal so weit: Die Ensembles des Dionysianum hatten in den letzten beiden Wochen, wie jedes Jahr vor Weihnachten, zu zwei stimmungsvollen und wunderbar rasanten Konzerten geladen. In der voll besetzten Petri-Kirche gaben Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen ihr Können zum Besten – ob im Ensemble oder solistischen Beiträgen.

Die Oberstufe nahm gleich an beiden Konzerten teil und erfreute das Publikum mit besonders gekonnten Darbietungen. 

So starteten Izabela und Dajana Qevani letzten Donnerstag klassisch und mit voller Instrumentalkraft am Cello und Klavier in das erste zweier Konzerte. Die Koop-Schülerinnen vom Emsland Gymnasium haben seit dem Sommer ein Vollstipendium an der Musikhochschule Münster und eröffneten den Konzertabend mit dem „Grande Tango“ von Astor Piazolla, der dem Publikum das sprichwörtliche Staunen in die Gesichter schrieb. Stimmgewaltig schlossen sich mit modernen Stücken die Chorgruppen der 6. und 7. Klassen an (u.a. Robbie Williams, Ollie Schulz) und wechselten sich mit den Diolinos ab. Stefan Bäumker und Florian Peine hatten ganze Arbeit in der Vorbereitung geleistet: Das Publikum spendete begeisterten Applaus vor der Pause. 

Danach hatten die Jüngsten des Abends ihren großen Auftritt: Der Erprobungsstufenchor begann die zweite Hälfte des Abends mit gleich drei Liedern, und auch, wenn einige noch etwas aufgeregt waren, klangen die Stimmen klar und hell durch die Kirche. Besonders freuten sich die gut aufgelegten Lehrkräfte über die zahlreichen ehemaligen Abiturientinnen und Abiturienten, denen bei den Songs „Spaceman“ und später „Silent Night“ wunderbare Erinnerungen und so manche Gänsehaut bescherten. Genauso stimmungsvoll, aber viel zahlreicher trat danach der Oberstufenchor (Peter Kappelhoff) auf die Bühne. Der große Moment von Ida Eilting, Jette König und Josefine Löcke war gekommen, die sich hier zum ersten Mal solistisch im Rahmen eines Chorstücks erfolgreich präsentierten. Auch die stimmgewaltige Sasha Mazur durfte nicht fehlen: Das Oberstufenorchester hatte sie um ihre Stimme gebeten, die sich zu den Stücken des Orchesters einfach nur wunderbar anhörte und für einen gelungenen Abschluss sorgte. Die 2022 aus der Ukraine gekommene junge Künstlerin brillierte mit ihren Interpretationen von Soul-Größen wie Adele und Amy Winehouse. Spontan und nach tosendem Applaus präsentierte sie spontan „I Have Nothing“ von Whitney Houston – Spitzname ‚the voice‘.

 

Mit zwei bekannten Stücken startete das zweite Winterkonzert am Dienstag: Der Mittelstufenchor von Stefan Bäumker wie auch seine Bläsergruppe aus der 5. Klasse legten modern los und holten sich verdienten Applaus ab. Das Publikum ließ sich von der Klasse 5 für einen Moment mit einem geplanten Klangchaos hinters Licht führen – bravo! Im Anschluss stand die Chorgruppe 5 von Peter Kappelhoff ihren Vorgängern in nichts nach und hatte sogar ein Weihnachtslied in petto. Allein für ihre Präsenz und Ausstrahlung erntete die Gruppe verdienten Applaus. Vor der Pause entwickelte die Bläsergruppe 6 noch einmal mit ihren beiden Stücken große klangliche Vielfalt.

Im zweiten Teil des Programms begannen die preisgekrönten Zwillinge Anastasiia und Mariia Davydova mit einem gemeinsamen Solobeitrag am Klavier, bevor sich die Bläsergruppe 7 unter der gemeinsamen Leitung von Janet Pleie und Florian Peine nahtlos anschloss. Ihrer Zugabe „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ konnte sich selbst der eingeborene Münsterländer nicht entziehen und schwelgte in weihnachtlichen Kindheitserinnerungen.

Für alle gab es begeisterten Applaus, bevor die Oberstufenensembles mit dem gleichen Programm wie im ersten Konzert fulminant in den Endspurt des Konzerts gingen. Die Schulleitung bedankte sich bei den vielen jungen Musikerinnen und Musikern, den Solisten, den Tontechnikern und nicht zuletzt den Lehrkräften, die es für einen Abend lang schafften, einen Moment der schönen Dinge und der Gemeinsamkeit zu gestalten. Fast noch schöner als beim vorherigen Konzert klangen die vielen Stimmen, Instrumente und Soli – vielen Dank, dass ihr alle mit euren Lehrern uns solch wundervolle Klänge in die Ohren gezaubert habt!

 

(Bilder: FS Musik, Text: FS Musik + M. Witczak)

 

 

Tags: MUSIK, Chor, Orchester und Konzerte am Gymnasium Dionysianum Rheine - soziales Lernen, FORDERN mit Exkursionen, Projekten, Konzerten, Ausstellungen oder Vorträgen am Dionysianum - fachliches Lernen

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo