• Englandaustausch - Lake District
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Abitur 2018
  • Kardinaltugenden
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Englandaustausch - Lake District
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Abiturentlassung 2018
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Abizeugnisübergabe
  • Scheveningen 2015
  • Rom 2009
  • SV-Fahrt
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

MINT: „Was unser Essen so kann" - oder das NaWi-Projekt geht weiter

Am vergangenen Mittwoch, dem 20.12.2017, fand der dritte Projekttag des Projektkurses der Q1 statt.

Passend zum Thema „Was kann unser Essen-Lebensmittel und Chemie“ führte die Gruppe zwei Experimente durch. Zunächst hat sich die Gruppe vorgestellt und auch dieses mal mussten die Grundregeln erläutert werden. Danach konnte es dann endlich los gehen: Der Kurs wurde in 2 Gruppen geteilt und es wurden ein Experiment mit Speisestärke und ein Experiment mit Rotkohl durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten großes Interesse und brachten viel Vorwissen mit. Zum Schluss wurde noch ein Experiment mit Backpulver und Zitronensäure vorgeführt, welches auch als Vulkan bezeichnet wird und viel Neugier hervor brachte.

Trotz kleinerer Zeitprobleme verlief der Projekttag wie geplant. Um 15.30Uhr gingen alle Schülerinnen und Schüler begeistert nach Hause und freuten sich darauf, das Gelernte Zuhause vorzuführen.

Der nächste Projekttag findet im neuen Jahr statt. Bis dahin wünscht der Projektkurs der Q1 schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

 

 

 

Foto und Text: Schülerinnen des NaWi-Projekts

Tags: MINT und Informatik am Gymnasium Dionysianum Rheine - Fordern / fachliches Lernen / MINT-freundliche Schule

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!