• Englandaustausch - Lake District
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Proben in Heek
  • Juist 2016

  • Abitur 2018
  • Kardinaltugenden
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Englandaustausch - Lake District
  • Wandertag 2017 nach Münster
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Abiturentlassung 2018
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Abizeugnisübergabe
  • Scheveningen 2015
  • Rom 2009
  • SV-Fahrt
  • Kollegium um 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer

offener Vortrag: Dr. Anton Führer, Schulleiter des Gymnasium Dionysianum in schwerer Zeit

"Ein Leuchtturm für die Familie." So bezeichnen die Nachkommen noch heute Dr. Anton Führer, Schulleiter des Gymnasium Dionysianum von 1898 bis 1921. Mehrfach beschrieben und gerühmt ist sein Wirken als hoch geachteter Lehrer und Schulleiter. So hat er den für seine Zeit vorbildlichen Schulneubau durchgesetzt und wesentlich mitgestaltet - gegen langjährigen Widerstand der Stadt Rheine. Auch hat er mehrere noch lange Zeit benutzte Schulbücher konzipiert. Bekannt sind seine geistige Führungskraft und sein trockener Humor. Nach seiner Pensionierung verfasste er ein umfassendes Werk über die "Geschichte der Stadt Rheine", ein über Jahrzehnte grundlegendes Buch. Für sein Lebenswerk zeichnete ihn die Stadt mit der Ehrenbürgerwürde aus und die Straße vor dem Gymnasium Dionysianum trägt seinen Namen.  
 
Bisher kaum beschrieben wurden seine politischen Ideale, die auch im Zusammenhang mit dem Ersten Weltkrieg zu sehen sind. Und wie hat er sich nach dem Krieg zum neuen Staat, zur Weimarer Republik gestellt ? Auch andere Seiten sind weniger bekannt: Von den fünf Söhnen sind drei im Ersten Weltkrieg gefallen. Wie ist Anton Führer, wie ist die Familie mit diesem grausamen Schicksalsschlag umgegangen ? Und überhaupt: Welche Folgen hat sein Wirken in der Familie gehabt ? Besonders diese bisher kaum beachteten Aspekte versucht Hartmut Klein in seinem mit Bildern Vortrag darzustellen. Dazu hat er bisher wenig beachtete Quellen ausgewertet. Ergänzt und veranschaulicht wird der Vortrag durch viele Bilder besonders aus dem Nachlass der Familie Führer. 
 
Bei Interesse bitten wir um kurze telefonische Anmeldung (05971 - 9143990)
 
Vortrag von Hartmut Klein: Dr. Anton Führer und was der Erste Weltkrieg für seine Familie bedeutete
Dienstag, 18. November 2014, 18 Uhr,  Alte Lehrerbibliothek (Zugang über Aula), Gymnasium Dionysianum, Anton-Führer-Str. 2, 48431 Rheine.
Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!