• Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Europatag am Dionysianum
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Abitur 2021
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Juist 2016

  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Proben in Heek
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Kardinaltugenden
  • Sonnenaufgang
  • Klettern auf Borkum
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Abi 2020 - Mottotag
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Englandaustausch - Lake District
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 2022: Abiturentlassung
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens!
  • Englandaustausch - Lake District
  • Inschrift am Frankebau
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen

Das Dionysianum verabschiedet Klaus Sahlmüller

Auch bei seiner Verabschiedung vom Gymnasium Dionysianum zeigte Klaus Sahlmüller wieder einmal wie wichtig ihm das kollegiale Miteinander und der Kontakt zu ehemaligen Schülern und Lehrern sind. Nicht wie üblich in der Schule, fand der offizielle Abschied im heimischen Garten beim angehenden Pensionär in sehr privater Atmosphäre statt. Herr Sahlmüller habe Schulmitwirkung nie als lästiges Beiwerk verstanden, sondern stets als integralen Bestandteil seiner pädagogischen Arbeit, so betonte Schulleiter Herbert Huesmann in seiner Dankesrede. Die Dienstzeit von Herrn Sahlmüller begann vor 40 Jahren mit einer 5-jährigen Unterrichtszeit am Landschulheim Schloss Heessen von 1971 bis 1976. Es folgte das Referendariat am Gymnasium in Lengerich (1976/77) und unmittelbar im Anschluss begann seine Zeit am Dio. 1994 wurde er schließlich zum Oberstudienrat befördert.

Bei der Aufzählung der fachbezogenen Funktionen, die Herr Sahlmüller im Laufe seiner Dienstzeit inne hatte, werde nur allzu offensichtlich, welches überdurchschnittliche Maß an wertvoller Arbeit für die Schule und die Schülerinnen und Schüler der Kollege geleistet habe, so erinnerte Huesmann weiter. Herr Sahlmüller engagierte sich in der Fachschaftsarbeit als Fachkonferenzvorsitzender und Fachvorsteher seiner Fachschaften Sport und Erdkunde bis zum heutigen Tag. Seit 1994 ist er verantwortlich für den umfangreichen Gerätepark der Sporthalle und die Verwaltung der Lehr- und Lernmittel steht ebenfalls unter seiner Verantwortung. Des Weiteren ist Herr Sahlmüller seit 25 Jahren sehr erfolgreich in der Jahrgangsstufenleitung der Oberstufe tätig. Über diese Funktionen hinaus ist Herr Sahlmüller jedoch überdurchschnittlich auf allen Ebenen engagiert: Im Schuljahr 1985/86 war er SV-Verbindungslehrer, über 15 Jahre war er Mitglied im Lehrerrat und der Schulkonferenz. Außerdem wirkte er bis zum Schluss in verschiedenen Arbeitskreisen und Projektgruppen mit. Ein ganz besonderes Anliegen waren ihm weiterhin die Pflege der Schulpartnerschaften nach Cottbus, Israel, Warschau und Peru. Bis heute bestehen persönliche Kontakte, die zeigen, dass Herr Sahlmüller Schule nicht nur als Arbeits- sondern auch als Lebensraum versteht. Zum Abschluss seiner Dankesrede betonte Huesmann, dass sich in Herrn Sahlmüller der idealtypische Lehrer vereinige. Er sei einerseits auf seine Fächer und deren professionelle Vermittlung fixiert und verfüge andererseits über das große Interesse an der Erziehung junger Menschen. So sei es nicht verwunderlich, dass er seine Fächer in seinem langen Lehrerleben zusammen mit den Schülern auf unzähligen Exkursionen und Studienfahrten gelebt habe. Insbesondere Ruderwanderfahrten, Wanderungen in den Alpen und Radtouren im Münsterland gehören seinen zu den Leidenschaften. Zuletzt bedankte sich der Schulleiter für den immensen Arbeitseinsatz von Herrn Sahlmüller und wünschte ihm für den beginnenden dritten Lebensabschnitt alles Gute.

Stellvertretend für das gesamte Kollegium bedankte sich Lehrerratsmitglied Hans-Günther Kollan bei Herrn Sahlmüller für die schöne gemeinsame Zeit. In seiner humorvollen Rede erinnerte er insbesondere an die erste gemeinsame Studienfahrt, die beispielhaft für die Art und Weise von Herr Sahlmüller stehe: Er habe immer ein offenes Ohr für seine Mitmenschen und stehe jedem gern mit Rat und Tat zur Seite.

Der Fachvorsitzende der Fachschaft Erdkunde Helmut Kramer überreichte Herrn Sahlmüller zum Abschied nicht nur ganz persönliche Präsente, sondern erinnerte auch an die vielen schönen und  spannenden Momente während der gemeinsamen Dienstzeit.

Zusammen mit der Fachschaft Sport bedankte sich Johannes Juling mit einem selbstkomponierten Lied für den fantastischen Einsatz von Herrn Sahlmüller. Jeder Kollege hatte an diesem Abend eine ganz persönliche kulinarische Köstlichkeit im Gepäck, die in Form eines Präsentkorbes überreicht wurden.

Bevor es dann zum gemütlichen Teil des Abends überging, bedankte sich Herr Sahlmüller bei allen Kollegen, der Schulleitung, der Verwaltung und dem Hausmeister für ein kollegiales, faires und freundschaftliches Miteinander und erinnerte an viele schöne Momente seiner langen Dienstzeit. Die freundschaftliche Verbundenheit zu vielen, vielen Menschen, die mit ihm einen Teil seines Lebensweges am Dionysianum zurückgelegt haben, erfüllen Herrn Sahlmüller mit tiefer Dankbarkeit und machen ihn sehr glücklich. Gleichzeitig konnte man ihm aber auch die Freude auf die bevorstehende schulfreie, hoffentlich stressfreiere und ruhigere Zeit anmerken.

Text und Bild: Stefanie Richter (18.07.2011)

Tags: Verabschiedungen und besondere Ereignisse am Dionysianum

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo