• Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Englandaustausch - Lake District
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Abitur 2021
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Klettern auf Borkum
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Juist 2016

  • Sonnenaufgang
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Proben in Heek
  • Kardinaltugenden
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • SV-Fahrt
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • Englandaustausch - Lake District
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 2021: Abiturentlassung
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • Klassenfahrt nach Juist
  • 12.02.2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • Inschrift am Frankebau
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau

Hier wird erneuert!

Der aktuelle Klassenraum der 9b, Raum N 135, wird gerade runderneuert. Akkustikdecke, Licht und alle Malerarbeiten sind schon fertig. Nun trocknet noch der glattgezogene Fußboden, damit morgen der neue Belag ausgerollt werden kann. Dann fehlen noch die Akkustikpannels an der Hinterwand und natürlich eine neue Tafel.

Wir danken der Gebäude-Instanthaltung und besonders Frau Hinken für die erfolgreichen Bauarbeiten und freuen uns auf die neuen Räume!

Schöne Ferien!

Karin Schulz-Bennecke

Herbstferien: Zeit zum Renovieren

Im Dionysianum kehrt auch in den Ferien keine Stille ein: Nächste Woche laufen die stadtweiten EXTRAzeit-Förderungen "Aufholen" mit fast 100 Schülerinnen und Schülern in sechs Unterrichtsräumen.

Andere Räume werden renoviert und neu ausgestattet. Auch 72 PCs für die Informatik werden gerade vorbereitet und aufgestellt und vor den Ferien haben wir unseren eigenen großen iServ-Server bekommen. Hinzu kommen weitere Access-Points, so dass die wlan-Ausleuchtung noch besser wird.

Besonders spannend ist die Renovierung des Oberstufenraumes, welcher einen "Greenscreen" bekommen hat. Zusammen mit den Kleinbühnenelementen, finanziert vom Förderverein, entsteht so eine neue Möglichkeit, mit digitalen Medien kreative Produkte im Unterricht zu gestalten.

Vielen Dank liebe Stadt!

Vielen Dank für den schönen Besuch, das Wiedersehen!

Am Dienstag kehrten viele Pensionäre an ihr Dio zurück.

Corona hatte den physischen Kontakt zur alten Schule etwas abreißen lassen.

Natürlich wurde in der MV, auf der Homepage verfolgt, wie sich das Dionysianum in der Coronazeit schlug, wie es sich auch in dieser Zeit weiterentwickelte, aber alle waren gespannt, analog, mit eigenen Beinen und Augen all die Änderungen der letzten Jahre (neue Physik, StuDio-Lernstudio, neue Büros, umgebaute Klassenzimmer, Digitalisierung usf.) zu erfahren.

Frau Schulz-Bennecke zeigte all dies mit einer informativen Schulführung, die auch das Absurde und Merkwürdige der letzten Monate beschrieb.

Besonders der Ausblick auf die kommenden Baumaßnahmen (neue Biologie, Fahrstuhl, Brandschutz Frankebau, Treppenturm, Fenster Wetterseite Frankebau, Putz Kleihuesbau, Digitalisierung, Elektroplanung Mensaflüge und Frankebau) wurde mit großem Interesse wahrgenommen.

Auch die neusten Siegel "DIGITALE Schule" und "MINTfreundliche Schule" freuten alle.

Im "Boten Veit" klang dann die schöne Führung und das Wiedersehen aus. 

Oliver Meer

 

P.S.: Vielen Dank für die Blumen!

Neue Podeste für die Projektarbeit

Heute überreichte uns Hans Juling eine sehr willkommene Spende des Fördervereins. Es handelt sich um 3 hervorragend verarbeitete Bühnenelemente aus Buchenholz, die sehr unterschiedliche Einsatzbereiche haben können. Sie dienen dem Projektunterricht oder zum Aufführen kleinere Szenen und Rollenspiele (z.B. in den Fremdsprachen). Geeignet sind sie auch für theatralische Kurz-Darbietungen (z.B. ein speakers-corner im Forum) oder als flexible Sitzbänke für Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeitsphasen.

Die Elemente stehen nun im Oberstufenaufenthaltsraum und können von allen Lerngruppen genutzt werden. Bitte betretet sie nicht mit Schuhen und passt gut auf unsere neuen "Schätze" auf. Wir planen eine Erweiterung mit zusätzlichen Elementen, so dass dann insgesamt eine etwas größere Bühnenfläche entsteht, die sich rutschfest verbinden lässt.

Ein herzlichen Dank geht an unseren Förderverein, der uns immer wieder hilft, die Schule schön und lernförderlich zu gestalten.

DANKESCHÖN!

Karin Schulz-Bennecke

 

 

 

Luftfilter: Erste Geräte aufgestellt!

Liebe Schulgemeinde 

Herr Salm stellt gerade die ersten Luftfilteranlagen auf. In den nächsten Tagen werden aus der ersten Charge 18 (88) Geräte am Dionysianum in Betrieb genommen werden.

Die Geräte dürfen nicht in der Nähe eines Fensters stehen. Sie sind keine Ablagefläche. Bitte schalten Sie sie morgens AN und auch AUS, wenn niemand ihnen mehr im Raum nachfolgt.

Natürlich haben die Geräte einen 12h-Zeitschalter und gehen irgendwann automatisch aus. Eine „Filterladung“ müsste ungefähr ein gutes Schulhalbjahr reichen, bis über das orange Blinklicht signalisiert wird, dass der Filter gewechselt werden muss. 

Die Stufe 1 reicht in üblichen Situationen, bei großen Gruppe empfiehlt sich, kurzfristig (für einen Teil der 45-Minutenstunde) die Stufe 2 zu wählen. Die Automatik schaltet aus Stufe 2 nach ca. 30 Minuten wieder runter. In großen Pausen sollte das Gerät auf Stufe 2 laufen. 

Bitte berichten Sie mir von Ihren Erfahrungen in der nächsten Zeit. Gerade die verschiedenen Unterrichtssituationen sind sehr interessant. 

Mein Dank gilt unseren Eltern, die nicht lockerließen, und der Stadt, die sich überzeugen ließ und viel Geld in die Hand nahm!

Alles Gute

Oliver Meer

 

=> MV 27.04.2021 https://www.dionysianum.de/index.php/aktuelles/232-nachrichten/das-dio-in-der-presse/presse-schuljahr-2020-2021/3307-mv-27-04-2021-achtzehn-raumluftfilter-fuer-das-dio-in-der-ersten-ausshreibung 

MINT: Erster Teil der neuen Physiksammlung eingetroffen

Liebe Schulgemeinde,

1982 waren die Physikräume und die Sammlung letztmalig erneuert worden. Jede Woche werden die Experimente und Räume von hunderten von Schülerinnen und Schülern genutzt. Vor fast acht Jahren wurden die ersten Anträge für die Modernisierung der Fachräume und der Sammlung gestellt und 2019 begannen dann die Baumaßnahmen und die Bestellungen. Die Kosten für Fachräume und Sammlung gehen in die Hunderttausende!

Heute wurde nun der erste Teil, die Schülerexperimente für die SI geliefert.

Schon im September konnten wir die renovierten Räume in Betrieb nehmen, nun läuft auch die neue Ausstattung zu.

Es war heute wie Weihnachten und Ostern zusammen für die Fachlehrerinnen und -lehrer, als sie gemeinsam über viele Stunden die Experimente auspackten, einsortierten und auf Vollständigkeit kontrollierten.

Besonders schön ist, dass nun auch die Schülerinnen und Schüler ab Montag zurückkehren und dann diese die Ersten sein werden, die in der wunderschönen neuen Lernumgebung mit den neuen Gerätschaften arbeiten dürfen.

Wir danken der Stadt sehr für diese gelungene und großzügig ausgestaltete Modernisierung und Erneuerung! 

Oliver Meer

 

Das neue StuDio kommt gut an

Nach fast 3jähriger Plan- und Bauphase ist das Selbstlernzentrum im Dionysianum nun auf den Namen StuDio „getauft“ worden und wird von den Schüler:innen der Q1 und Q2 als Lernraum schon begeistert genutzt.

Schüler und Schülerinnen, Lehrkräfte und auch viele Eltern oder dem Dionysianum verbundene Rheiner hatten sich an der Namenssuche beteiligt. Näheres dazu lesen Sie im entsprechenden MV-Artikel in unserem Pressearchiv.

Das StuDio soll ein Ort zum ruhigen Lernen in Freistunden sein, ein Ort der Konzentration und des entspannten Arbeitens. Das heißt aber auch, dass das StuDio nicht als Pausenaufenthaltsraum gedacht ist und dass dort – wie in jeder Bibliothek - das Essen und Trinken verboten ist. Der Zugang ist ausschließlich über den Eingang im Kleihuesbau (2. OG) möglich.

Zum Lernen gibt es viele Möglichkeiten. Gutes WLAN und Steckdosen in jeder Lernnische erlauben es, mit eigenen Geräten im Netz des Rheine-Campus zu recherchieren und arbeiten.

In der Mitte lädt eine Sofagruppe zum entspannten Lesen ein. Der Gruppenarbeitstisch mit Präsentationsscreen hilft, gemeinsame Arbeitsergebnisse zusammenzutragen.

Geplant ist weiterhin die Ausleihe von schulischen iPads, der Zugang zur Schülerbibliothek und eine kleine Präsenzbibliothek mit Lernmaterialien für das Abitur.

Vorrätig sind schon magnetische Whiteboards (1x1m) mit Stiften, mit deren Hilfe die Schüler und Schülerinnen ihre Projektideen und Lernpläne visualisiert können. Auch einen digitalen Stundenplan mit wichtigen Infos und als digitale Präsentationsfläche gibt es im StuDio.

Am Giebel zur Anton-Führer-Straße hin (im Bild hinten rechts), haben die Koordinatoren und Koordinatorinnen der Erprobungs- und Mittelstufe, Frau Burkhard, Herr Holtkötter, Frau Tegethoff und Frau Hermann ihr Büro bezogen. Daneben liegt ein schallgeschützter Besprechungs- und Beratungsraum (hinten links im Bild). Dort finden in dieser Woche viele Anmeldegespräche statt.

Viel Spaß beim Entdecken und Nutzen der neuen Möglichkeiten, die das StuDio ab sofort allen Oberstufenschülern bietet!

 

Karin Schulz-Bennecke

 

 

 

Hüfthoher Schnee auf dem Schulhof

Hüfthohe Schneeverwehungen bestaunten wir heute auf dem neuen Schulhof, den wir dann lieber gar nicht genutzt haben. Das war wirklich ein beeindruckender Blick durch die Türen des Forums nach draußen.

Wer ganz genau guckt, sieht übrigens an einigen Fenstern des "Aquariums" schon die neuen Brüstungserhöhungen (Absturzsicherungen zwecks Lüftens), die seit letzter Woche angebracht werden.

Auf dem alten Schulhof war die "Banane" fast völlig unterm Schnee versteckt. Das lockte natürlich die vier Kinder, die es heute bis zur Notbetreuung geschafft hatten.

Seit den Weihnachtsferien hat das neu gedeckte Taubenhäuschen eine neue Spitze bekommen. Nun ragt sie nur noch ganz klein aus dem dicken Schnee.

Andreas Salm, unser Hausmeister, hat heute einen Heldenorden verdient. Mit der Räummaschine, aber vor allem mit Muskelkraft und Schneeschüppe befreite er den Eingang schon vor der ersten Stunde vom Schnee.

Dann war er im Dachstuhl über der Aula mit Eimer und Schaufel im Einsatz, da der Schnee sogar unter den Dachluken durchgeweht war.

Weil alles immer wieder zuschneite, schüppte und räumte er unermüdlich weiter auf dem alten Schulhof.

Soviel Schnee hat das Dionysianum seit 1997 noch nicht gesehen.

Mal sehen, wer es morgen bis zur Schule schafft!

Wir wünschen allen eine schöne und unfallfreie weiße Winterzeit!

 

Karin Schulz-Bennecke

 

 

SII: Das StuDio ist praktisch fertig!

Liebe Schülerinnen und Schüler der Oberstufe,

zwar wird das StuDio, unser neues Selbstlernzentrum zum Arbeiten in Freistunden, aktuell von der (Not)betreuung genutzt, doch ist es nun fast fertig!

Die Sofas sind geliefert, wlan ist aktivert (rh-campus), Stühle und Tische stehen, Licht ist geschaltet, Lüftung läuft usf. nur noch kleine Malerarbeiten sind offen.

Ich hoffe, wir sehen uns alle in Präsenz ab Aschermittwoch wieder!

Oliver Meer

 

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine
Telefon: (0 59 71) 914 39 90
Telefax: (0 59 71) 914 39 99
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!