• Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Juist 2016

  • Englandaustausch - Lake District
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Proben in Heek
  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • Europatag am Dionysianum
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Abitur 2022
  • Sonnenaufgang
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • SoR - Gedenken an Hanau
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Abi 2023 - Mottotag
  • Klettern auf Borkum
  • Kardinaltugenden
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • NRW-Tag am Dionysianum
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Englandaustausch - Lake District
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens! (14.03.2022)
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • Schülerorchester in St. Peter
  • 2022: Abiturentlassung (15.06.2022)
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage (28.02.2020)
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • Abiturientia 2023 - Mottotag bayr. Tracht (03.11.2022)
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Inschrift am Frankebau
  • 2009: Die vier Tugenden von Guy Charlier - ein Geschenk des VAD
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 23. August 2022: 75 Jahre NRW
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus (07.12.2020)

Abiturientia 2013 blickt zurück auf wunderbare Jahre

Das Gymnasium Dionysianum entließ am Donnerstag, den 26. Juni im Rahmen einer feierlichen Verabschiedung den Doppeljahrgang mit 151 Abiturientinnen und Abiturienten.

Traditionsgemäß begann die Entlassfeier mit einem ökumenischen Gottesdienst. Diesen gestalteten die Abiturienten in langer Vorbereitung gemeinsam mit Pastorin Gerlinde Wilmsmeier und Pfarrer Dr. Joachim Obronczka. Das diesjährige Thema des Gottesdienstes lautete: „Wunderbare Jahre eine Zeit, die in Erinnerung bleibt und neue Wege öffnet“. Die Abiturienten erinnerten sich in einem Rückblick an die schönen Momente der gemeinsam verbrachten Schulzeit. 

Mit der Auswahl des Liedes „Wunderbare Jahre“ der Band Emma6 drückten die Abiturienten ihre momentane Gefühlslage aus. Denn sie blicken zurück auf „wunderbare Jahre, auf Zeiten mit Leuten, von denen sie das Beste in sich tragen. Sie blicken zurück auf wunderbare Jahre und wenn sie jetzt gehen tut es gar nicht weh, weil sie das Beste noch vor sich haben.“  

Zu Beginn der anschließenden Feier in der Stadthalle sorgte das Orchester unter der Leitung von Detlef Kühn mit dem Song „Californication“ der Red Hot Chili Peppers für gute Stimmung. Auch der Oberstufenchor unter der Leitung von Peter Kappelhoff begeisterte die Gäste in diesem Jahr wieder mit Liedern von John Denver, John Lennon und Paul McCartney, Elton John und Tim Rice.

Der Schulleiter Oliver Meer begrüßte die Gäste und sprach zu Beginn seinen Dank an diejenigen aus, die die Feier in diesem Rahmen erst möglich machten. Der Dank ging zum einen an die Organisatoren des Nachmittags, an die Kolleginnen und Kollegen des Dionysianums, insbesondere an die Oberstufenkoordinatoren Florian Gebkenjans, Michael Havers und Manfred Remke. Ein besonderer Dank ging auch an die Schulleiterin der Kooperationsschule des Emsland Gymnasiums, Frau Katharina Straßburg-Mulder, und an ihre Kolleginnen und Kollegen.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Marianne Helmes der Stadt Rheine überbrachte den Abiturienten herzliche Glückwünsche. In ihrer Rede brachte sie zunächst die Freude zum Ausdruck, einem Doppelabiturjahrgangs zu gratulieren, der in die Geschichte des Dios eingehen wird. In ihrer Ansprache gab sie den Abiturienten die Worte Sokrates mit auf den Weg, in ihrem neuen Lebensabschnitt stets „hinzuhören, nachzufragen und Blödsinn aufzuspüren.“

Der Sprecher der Goldabiturienten (Abitur 1963), Herr Dr. Mathias Uhle, sorgte für Unterhaltung. In seiner Rede machte er aber auch deutlich, welche Anforderungen (an der Universität, im Berufsleben etc.) die Abiturientinnen und Abiturienten in der kommenden Zeit erwarten. Sein Ratschlag an die Abiturienten lautete: eigene Ziele setzen und diese verfolgen. Mit dem Satz: „Ihr habt keine Chance, aber macht was draus“, beendetet er seinen Vortrag.

Der Schulleiter Herr Meer gratulierte in seiner Rede den Abiturienten und stellte diese in den Mittelpunkt seiner Rede. Er sprach von einem besonderen Tag für das Dionysianum, das erstmalig zwei Jahrgänge, den letzten G9 nach 13 Jahren Schulzeit und den ersten G8 nach 12 Jahren Schulzeit verabschiedet. Außerdem bedankte er sich bei den Eltern und den Kolleginnen und Kollegen, die die Abiturienten in den letzten Jahren unterstützend zur Seite standen. Auch wenn sie mit der Reifeprüfung eine gute Basis für die Zukunft erhalten haben, wird das Leben immer Überraschungen bereit halten, auf die die Schule sie nicht vorbereiten kann: „Mit dem Studienfach eine Lebenswegentscheidung zu treffen, den richtigen Menschen zu küssen, das Ja-Wort zu geben…“. Herr Meer wünschte den Abiturienten, dass sie ihren Standpunkt in der großen dynamischen Welt finden und beendete seine Rede mit dem Worten: „Ihre Würfel sind jetzt nur geworfen, aber noch lange nicht gefallen.“

Der Schülersprecher Jens Brüning gratulierte in einer kurzen Rede den Abiturienten im Namen der gesamten Schülerschaft und wünschte ihnen viel Erfolg für die Zukunft.

Auch die Vertreter der Schulpflegschaft, der Elternpflegschaft und des VAD ließen es sich nicht nehmen, der Abiturientia ihre Glückwünsche mit auf den Weg zu geben.

Die Sprecher der diesjährigen Abiturientia Florens Böwering und Patrick Surdyk nutzten die Chance, auf der Bühne zu stehen. Ohne Hemmungen und mit viel Witz unterhielten sie ihre Mitschüler und das Publikum mit Anekdoten aus dem Schulleben und mit ihren Zukunftsvisionen.

Mit dem Titel des Pogrammheftes: „Doppelt hält besser“ brachten die Abiturienten den Zusammenhalt der beiden Jahrgangstufen zum Ausdruck. Dass es sich bei den Abiturienten um einen Doppeljahrgang handelt (151 Schülerinnen und Schüler), wurde den Gästen erst bei der Übergabe der Reifezeugnisse bzw. bei der Anzahl der Abiturienten so richtig bewusst.

Ein musikalischer Höhepunkt war für die Abiturienten der Auftritt des neu gegründeten Lehrerchors, der unter der Leitung von Christian Manchen, das Lied „Junge“ von den Ärzten, in einer für die Abiturienten abgewandelten Form, überzeugend präsentierte.

Und endlich ist es soweit. Höhepunkte der insgesamt gelungen feierlichen Verabschiedung der Abiturientinnen und Abiturienten des Jahrgangs 2013 waren natürlich die Überreichung der Reifezeugnisse und der anschließende Sektempfang im Forum des Dionysianum.

Als beste Abiturientin und damit Winkler-Preisträgerin wurde Paula Hartung mit einem NC von 1,1 geehrt.  Den gleichen NC erreichte auch Marcus Göhring.

Besonders geehrt wurden für ihr außergewöhnliches Engagement außerdem die diesjährigen Rosenstengel Preisträger des VAD Marc David Künnemann für seinen besonderen langjährigen Einsatz im Schülerorchester, Margaretha Weckenbrock für ihren Landessieg im Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten und Franziska Niemeyer für ihr langjähriges Engagement innerhalb der Schülervertretung. Marina Gläser wurde mit dem Preis Deutsche Gesellschaft für Chemie ausgezeichnet. Marco Alveres und Daniele Nurra haben erfolgreich an der Mathematik-Olympiade teilgenommen.

Im Bereich der Schülerwettbewerbe waren auf dem Gebiet der Physik, Informatik und Technik im Leibniz-Challenge-Wettbeweb Florian Brüning, Nina Gödde, Nhat Ha Thi Nguyen, Jannes Piepel und Sophia Schulz-Weddige erfolgreich.

Mark-David Künnemann und Paula Hartung haben im Bereich „Jugend Musiziert“ Preise auf Landesebene erzielt. Eine hervorragende Leistung wurde auf von Ulla Meyer im Französisch Wettbewerb „Prix des lycéens allemands“ erbracht.

Insgesamt lässt sich sagen, dass die Abiturientinnen und Abiturienten 2013 diesen Tag als gelungenen Abschluss ihrer Schulzeit und als Aufbruch in viele weitere „wunderbare Jahre“ erlebten.

 

Tags: Verabschiedungen und besondere Ereignisse am Dionysianum

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo