• SoR - Gedenken an Hanau
  • Europatag am dionysianum
  • Proben in Heek
  • Sonnenaufgang
  • Abi 2020 - Mottotag
  • 2021 Mottotag: Nikolaus
  • Abitur 2021
  • 2019 Q2 in Bruessel bei der EU / am Atomium

  • Stufe 5: Theatertag OS 2019
  • 1912 Dionysianum: Große Pause
  • Gemeinsamer Wandertag nach MS 2017
  • Die SV auf Norderney Nov 2017
  • Orchester Gymnasium Dionysianum
  • Klettern auf Borkum
  • Abi 2022 - Mottotag - Buchstabenhelden
  • Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Dionysianum Januar 2019 (lieben Dank an Nils Prior)

  • Kardinaltugenden
  • Juist 2016

  • Englandaustausch - Lake District
  • Kollegium 1912 mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2022: SV lädt die 5er ein!
  • 2013: Abiturentlassfeier des Doppeljahrgangs G8/G9
  • SoR: Schule ohne Rassismus / Schule mit Courage
  • 09. Mai 2022: Europatag am Dionysianum
  • Proben an der Landesmusikschule Heek
  • 2015: Gemeinsamer Wandertag nach Scheveningen
  • 12. Februar 2020 Sonnenaufgang, (c) Jana Temke
  • Abiturientia 2020 - Mottotag Oktoberfest
  • Abiturientia 2021 - Mottotag Nikolaus
  • 2021: Abiturentlassung
  • Studienfahrt nach Brüssel zur EU / am Atomium
  • 2019: Stufe 5 - Theatertag in OS
  • 1912: Dionysianum - Große Pause
  • 2009: Gemeinsame Fahrt nach Rom zum 350. Jubiläum
  • 1906: Dionysianum - Frankebau
  • 2017: Wandertag nach Münster
  • 2000: Dionysianum - Kleihuesbau
  • SV-Fahrt / SV-Seminar
  • Schülerorchester in St. Peter
  • Klassenfahrt nach Borkum
  • Abiturientia 2022 - Mottotag "Anfangsbuchstaben" - sprich: Jeder sucht sich eine Verkleidung passend zum Anfangsbuchstaben des Vornamens!
  • 5 - 7: Instrumentalpraktischer Unterricht - Bläser / Oberstufenorchester in Heek
  • 2021: Studienfahrten Q2 nach Freiburg, Trier und Sylt
  • Inschrift am Frankebau
  • 10. Januar 2019 (c) Nils Prior
  • 2009: Die vier Tugenden - ein Geschenk des VAD
  • Klassenfahrt nach Juist
  • Englandaustausch - Lake District
  • 1912: Kollegium mit Geheimrat Dr. Anton Führer
  • 2020: Musische Tage SII - Orchester und Chor - an der Landesakademie in Heek
  • 2022: SV lädt die 5er ein!

Märchenerzählwettbewerb der fünften Klassen

Der letzte Tag des ersten Halbjahres am Gymnasium Dionysianum war für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe fünf in diesem Jahr doppelt aufregend. Nicht nur durften sie in der dritten Stunde ihre Zeugnisse entgegennehmen, sondern davor erwartete sie zunächst der alljährliche Märchenerzählwettbewerb. Der gesamte Jahrgang hatte sich gemeinsam mit einigen Eltern, Lehrerinnen und Lehrern in der Aula versammelt, um die Vertreter ihrer Klasse zu unterstützen.

Diese hatten sie in den Klassenentscheiden mit Hilfe eines Kriterienkataloges selbst ermittelt, und jede Klasse hoffte nun, dass ihre zwei Besten auch die Besten der Stufe seien. Den Anfang machte Hannah Book aus der Klasse 5a mit einem eher weniger bekannten Märchen der Gebrüder Grimm mit dem Titel „Die zertanzten Schuhe“. Ihre Klassenkameradin Wiebke Kaiser hatte sich dagegen für ein Märchen entschieden, das wohl jeder im Publikum kannte: „Die Bremer Stadtmusikanten“. Für die Klasse 5b traten Paulina Kreimer mit dem „dicken, fetten Pfannkuchen“ und Tabea Schönfeld mit „Schneewittchen“ an. Jakob Holl aus der 5c hatte sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und trug das Märchen vom Wolf und den sieben Geißlein mit einer Schreibfeder in der Hand so vor, als wäre er ein Märchenschreiber, der das Märchen, das er niederschreibt, dabei laut vor sich hin spricht. Sebastian Gansfort, ebenfalls aus der 5c, hatte seinen großen Auftritt mit dem „Rotkäppchen“ . Manon Hagemeyer, Vertreterin der Klasse 5d, unterstützte ihren Vortrag vom „Rumpelstilzchen“ mit allerlei Requisiten wie einer Puppe, die das Kind der Königin darstellte, und Schmuck, den diese zuvor dem Rumpelstilzchen als Lohn für seine Hilfe anbot. Für einen eher klassischen Vortrag vom Märchen „Allerleirauh“ hatte sich Maren Brickwede, die zweite Klassensiegerin der 5d entschieden.

Alle acht Erzählerinnen und Erzähler trugen ihre Texte frei und souverän vor, so dass die Entscheidung der Jury, bestehend aus den vier Deutschlehrerinnen der fünften Klassen, Antje Burkhard, Belinda Gastmann, Ina Peterek und Irmgard Sabelus, sowie dem Vorjahressieger Paul Käschner, nicht leicht fiel. Während diese sich zur Beratung zurückzog, wurde dem Publikum die Wartezeit von der Instrumentalklasse der Jahrgangsstufe unter der Leitung von Peter Kappellhoff verkürzt.

Der Jubel war groß, als Paul Käschner endlich die Gewinnerinnen bekannt gab: Den ersten Platz erzielte Tabea Schönfeld, auf den zweiten Platz hatte die Jury Manon Hagemeyer gewählt. Alle acht Teilnehmer wurden für ihre beeindruckenden Leistungen mit Urkunden, Büchergutscheinen und einem donnernden Applaus des Publikums belohnt.

Text und Bild: A. Burkhard

Gymnasium Dionysianum Rheine
Anton-Führer-Str. 2
48431 Rheine

Telefon: (0 59 71) 94 35 51 00
Telefax: (0 59 71) 94 35 51 28
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / beBPo eRV: http://www.rheine.de/bebpo